Anna-Maria Zimmermann Comeback nach Helikopter-Absturz

Im Oktober kam Anna-Maria Zimmermann dem Tod nur knapp davon. Doch die Ex-«DSDS»-Teilnehmerin hat sich zurück ins Leben gekämpft - und auf die Bühne. Am Samstag sang sie erstmals wieder vor TV-Publikum.

Ihren linken Arm kann sie seit dem tragischen Helikopterabsturz nicht mehr bewegen. Aber Anna-Maria Zimmermann, 22, strahlt vor Lebensfreude. Am Samstagabend konnte die Teilnehmerin von «Deutschland sucht den Superstar 2006» endlich wieder vor einem Millionen-Publikum singen. Am «Sommerfest der Rekorde» mit Florian Silbereisen bewies sie allen, dass sie definitiv wieder da ist. Mit frecher dunkler Kurzhaarfrisur, rockigem Outfit und den Arm in einem Stützkorsett gab sie ihren neuen Song «100'000 leuchtende Sterne» zum Besten.

Nach dem Auftritt folgte ein rührendes Geständnis an ihre Fans: «Ich habe oft gedacht: Ich kann nicht mehr! Ich schaffe das alles nicht!» Doch momentan gehe es ihr gesundheitlich gut. Jetzt hoffe sie vor allem, weiterhin Musik machen zu dürfen. Und gegenüber Bild.de sagte sie: «Ich habe mich damit abgefunden, dass ich nie wieder ‹Die Hände zum Himmel› bringen kann. Aber das ist mir egal. Ich bin froh, dass ich überhaupt noch lebe.»

Sie hatte in der Tat grosses Glück. Am 24. Oktober 2010 verletzte sich die Schlagersängerin lebensgefährlich nach einem Absturz im Helikopter und lag danach 17 Tage lang im Koma. Unzählige Operationen musste sie über sich ergehen lassen und viele Rückschläge überwinden, bis sie nun endlich wieder zurück auf die Bühne konnte.

Auch interessant