Schönheits-OP vor «Let's Dance»? Jetzt spricht Cora Schumacher Klartext

Mit dicken Lippen, glatter Stirn und prallen Wangen - so präsentiert sich Cora Schumacher auf den Pressebildern für die neue Staffel «Let's Dance». Klar, wurde sofort spekuliert, sie habe sich für die Sendung unters Messer gelegt. Jetzt redet die Ex-Frau von Ralf Schumacher Tacheles. Und hat eine überraschende Erklärung.
Cora Schumacher Let's Dance nackt Brüste im Playboy nach Scheidung
© RTL / Stefan Gregorowius

Was ist mit Cora Schumachers Gesicht passiert? Hat sie sich vor «Let's Dance» unters Messer gelegt?

Hat sie oder hat sie sich nicht operieren lassen? Kurz nachdem bekannt wurde, dass Cora Schumacher in der RTL-Tanz-Show «Let's Dance» mitmacht, zeigte sie sich mit völlig neuen Gesichtszügen. Lippen wie ein Schlauchboot, die Bäckchen prall, die Augen geschwollen. Überhaupt wirkte ihr ganzes Gesicht aufgedunsen.

Die 38-Jährige hat dem Beauty-Doktor einen Besuch abgestattet, spekulierten diverse Medien. Alles Quatsch, beteuert nun die Ex-Frau von Ralf Schumacher, 39. Und liefert im Interview mit der «Bild»-Zeitung auch gleich eine Erklärung: Sie habe während des Fotoshootings mit einer üblen Erkältung gekämpft. «Ich war an dem Tag tierisch krank, und ich sah durch die Grippe und das ständige Naseputzen aus wie ein Clown.» Die Lösung für das Problem: jede Menge Make-up. Mit dem Ergebnis war die «Let's Dance»-Kandidatin am Ende zufrieden. «Das hat die Maskenbildnerin ziemlich gut hinbekommen», findet sie.

Doch nicht nur mit den Beauty-OP-Gerüchten räumt die ehemalige Autorennfahrerin im Gespräch mit der deutschen Zeitung auf. Auch zur Trennung von Ehemann Ralf nimmt sie Stellung. Trotz Scheidung würden sich die beiden noch immer gut verstehen. Vielleicht sitze er sogar im Publikum der RTL-Tanzshow, um sie anzufeuern. «Ralf und ich waren eine Familie und sind es irgendwie immer noch. Der Ralf ist der Vater meines Sohnes. Und auch David heisst Schumacher.» Deshalb wolle sie auch den Nachnamen des Ex-Formel-1-Fahrers behalten. «Ich werde den Namen nicht ändern! Das ist eine Verbundenheit, die da ist und auch bleiben wird.»

Nach dem Scheitern ihrer Ehe will die Blondine nach vorne schauen. «Ich tanze jetzt in ein neues Leben», sagt sie. Und das soll frei von negativen Schlagzeilen und trashigen Auftritten sein. Deshalb kommt für Schumacher eine Teilnahme im Dschungelcamp nicht infrage. «Ich habe Pläne für meine zweite Lebenshälfte und die würde ich gerne seriös planen.»

Auch interessant