Cory Monteith (†) Freundin Lea Michele sagt Danke

Seit dem tragischen Tod ihrer grossen Liebe Cory Monteith war sie nicht mehr in der Öffentlichkeit. Jetzt, zweieinhalb Wochen später, meldet sich Lea Michelle erstmals via Twitter zu Wort. Und sie postet ein privates Foto von sich und des verstorbenen «Glee»-Stars.
Cory Moteith und Lea Michele Twitter-Bild
© via Twitter.com

«Cory wird für immer in meinem Herzen bleiben», schreibt Lea Michelle unter dieses Erinnerungsfoto. Am 13. Juli ist ihr Freund Cory Monteith verstorben.

Es ist ein intimer Schnappschuss des Liebespaares. Cory Monteith, † 31, und Lea Michele, 26, haben es von sich selbst am Meer geschossen - sichtlich glücklich und verliebt. Am Montag twitterte es die Schauspielerin, um sich bei ihren Fans zu bedanken. «Vielen Dank allen, die mich mit viel Liebe und Unterstützung durch diese Zeit begleiten», schrieb sie darunter. Und fügte kurz und bündig an: «Cory wird für immer in meinem Herzen bleiben.»

Es ist das erste Mal, dass sich die Freundin des verstorbenen Darstellers der Erfolgsserie «Glee» zu Wort meldet. Seit dessen plötzlichen Tod am 13. Juli 2013 hatte sie sich zurückgezogen. Viel wurde seither spekuliert: War das Paar heimlich verlobt gewesen? Hatten es sich kurz zuvor getrennt? Die Antworten kennt nur Lea Michele selbst.

Fest steht inzwischen: Cory starb an einer Überdosis - einem Mix aus Heroin und Alkohol. Das bestätigt die Gerichtsmedizin. Der Schauspieler hatte Zeit seines Lebens immer wieder mit Suchtproblemen zu kämpfen, erst im April dieses Jahres hatte er sich in Entzug begeben. In seiner letzten Filmrolle vor seinem Tod spielt er ironischerweise einen Drogenabhängigen. Laut Josh Waller, dem Regisseur des Streifens, wollte Monteith im Action-Drama unbedingt die Rolle des Junkies spielen. Wann der Film in die Kinos kommt, steht noch nicht fest.

Auch interessant