Ronaldos Töchterchen Alana Martina

Covergirl mit drei Wochen

Noch keinen Monat nach ihrer Geburt ziert das Töchterchen von Cristiano Ronaldo und seiner Freundin Georgina Rodriguez bereits das Titelbild einer spanischen Zeitschrift. Es ist das erste Foto, das die Kleine von vorne zeigt. 

© getty

Sind seit dem 12. November zu sechst: Cristiano Ronaldo mit Freundin Georgina Rodriguez und Sohn Cristiano Junior. Nicht auf dem Bild die Zwillinge Mateo und Eva.

Sie ist das vierte Kind von Fussballstar Cristiano Ronaldo, 32, und das erste gemeinsame mit Freundin Georgina Rodriguez, 22: Alana Martina erblickte am 12. November 2017 das Licht der Welt. Bereits zwei Tage später veröffentlichte die frischgebackene Mama ein erstes Bild ihrer Tochter auf Instagram, allerdings ohne das Gesicht der Kleinen zu zeigen.

© Instagram

Das erste Foto, das Georgina auf Instagram postet, zeigt das Gesicht von Alana noch nicht.

Nun posierte das Model mit ihrem Töchterchen für das spanische Magazin «Hola!» und ziert das Titelbild der aktuellen Ausgabe. 

Georgina und Alana auf dem Cover

Knapp drei Wochen nach Alanas Geburt nun also das erste Foto, das die Kleine von vorne zeigt. Ganz entspannt liegt Ronaldos Töchterchen auf dem Rücken und guckt verwundert in die Kamera. Ihr Köpfchen ruht ganz nah bei ihrer Mama, die total glücklich und zufrieden wirkt. Sanft berühren Georginas Finger den Arm ihrer Tochter. Ein Bild, das viel Ruhe ausstrahlt. 

© Instagram

Baby Alana und Mama Georgina auf dem Titelbild der spanischen Zeitschrift «Hola!»

Dazu veröffentlicht die spanische Zeitschrift auf ihrem Instagram-Kanal ein Video, das weitere Bilder des Fotoshootings zeigt (zum Abspielen klicken): 

«Kinder sind unsere Freude»

Der Fussballprofi und das spanische Model sind seit Anfang 2017 offiziell ein Paar. Im Interview mit der Zeitschrift «Hola!» erzählte die 22-Jährige: «Die Dinge sind besser als je zuvor. Cristiano und ich haben eine sehr schöne Beziehung.» Weiter sagt sie: «Kinder sind unsere Freude. Wir wachen auf und das erste, was wir machen, ist sie zu umarmen und zu küssen, und wir passen auf sie auf. Und das den ganzen Tag lang!» 

MR am 6. Dezember 2017, 13.40 Uhr