1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Daniel Küblböcks Schauspielschule setzt ihm ein Zeichen

Nie mehr wieder aufgetaucht

Schauspielschule setzt Daniel Küblböck ein Zeichen

Sein Ziel war es, ein grosser Schauspieler zu werden. Doch dann verschwand Daniel Küblböck in den Tiefen des Meeres. Nun stellt seine Schauspielschule eine rührende Erinnerung an ihn ins Internet.

Daniel Küblböck
Instagram/Daniel Kaiser-Küblböck

18 Schülerinnen und Schüler freuen sich über ihr Zeugnis von der Schauspielschule ETI Berlin. Es hätte ein weiterer sein sollen. Doch Daniel Küblböck ist weg. Der ehemalige «Deutschland sucht den Superstar»-Teilnehmer ist am 9. September vom Kreuzfahrtschiff Aidaluna in den kalten Atlantik gesprungen und seither nicht mehr aufgetaucht.

Unter den Absolventen 2018 führt die Schauspielschule Küblböck nun dennoch auf. «Wir vermissen unseren Schüler Daniel Kaiser-Küblböck», steht auf der offiziellen Webseite der Schule. Er hätte am 30. November seine Ausbildung am ETI Berlin beendet.

Gegenüber der «Bild» sagt der Schulleiter Robert Mau: «Daniel gehört zu dieser Klasse und zu unserer Schule. Am 30. November hätte er, wenn nicht dieses schreckliche Unglück geschehen wäre, sein Abschlusszeugnis bekommen, und deshalb ist es für uns selbstverständlich, ihn in die Absolventengalerie aufzunehmen.»

Galerie: Daniel Küblböcks Leben in Bildern

Zeitweise waren auch kritische Töne aus der Schauspielschule zu hören. Auf einer Facebook-Fanseite tauchte im August ein Post auf, in dem Daniel Küblböck seinen Mitschülern Mobbing vorwarf. Er schrieb darin sogar, dass die Schule dies geduldet habe. Schüler und Schulleiter wehrten sich gegen die Vorwürfe. Küblböck sei ein «Sonderling» gewesen, Alkohol und Drogen hätten ihn zu einem aggressiven Menschen gemacht.

Die Schauspielschule hat Küblböck möglicherweise bis in den Tod begleitet. Der 33-Jährige soll als Frau verkleidet vom Kreuzfahrtschiff gesprungen sein. Auf einem speziellen Instagram-Profil heisst Küblböck «Rosa Luxem», und im Abschlussstück seiner Schule verschwindet eine Figur namens Rosa ebenfalls im Meer. Manche vermuten, Küblböck hätte in einem Wahn diese Szene auf dem Kreuzfahrtschiff nachgespielt.

Lesen Sie hier das Wichtigste rund um Küblböcks Verschwinden.

Von Onur Ogul am 28.11.2018