Was macht eigentlich... ... das dänische One-Hit-Wonder Aura Dione?

Nach ihrem fulminanten Erfolg war es lange ruhig um die Dänin. Jetzt meldet sich Aura Dione zurück. Mit viel neuer Musik - und ohne Kleider.

An «I Will Love You Monday» kam 2009 kein Mensch vorbei: Der Hit von Aura Dione, 26, dominierte während über zwanzig Wochen die Charts, lief auf Radiostationen auf und ab - und zum Schluss konnte kaum einer mehr den Song hören. Jetzt ist die Dänin mit ihrem neuen Album zurück: «Before The Dinosaurs» erscheint am Freitag, 4. November 2011. Für das Cover lässt Aura tief blicken. Ungewohnt unbekleidet - ihr Geschlechtsmerkmale werden nur von ihren Haaren und einem Apfel verdeckt - präsentiert sie ihren Körper. Sie fühle sich als Künstlerin oft nackt, begründet sie den Entscheid. «Es war mir wichtig, das aufzuzeigen.»

Ihre neue Single «Geronimo» veröffentlichte sie Ende Oktober 2011:

2011 - 2008
Von gestern auf morgen erreicht Aura dank «I Will Love You Monday» internationale Bekanntheit. Mit ihrer Kleidung und ihrem Styling - sie entwarf alles selbst - inspiriert und verwundert sie zugleich.

2008 - 1985
Die Hippie-Erziehung ihrer Eltern prägt Dione stark. Die beiden segelten mit ihr rund um die Welt, im Alter von sieben Jahren wurde Aura in Dänemark eingeschult. Mit 17 Jahren zog es sie wieder ins Ausland. In Australien wollte sie sich musikalisch weiterbilden: Sie schrieb etliche Songs, die schliesslich auf ihrem Debüt-Album «Something From Nothing» erschienen. Inspiration für ihre Stücke hatte sie in den australischen Ur-Einwohnern, den Aborigines gefunden.

Auch interessant