Catherine & William Das Royal-Baby ist da - ein Prinz!

Wochenlang hat die Öffentlichkeit sehnlichst auf diese frohe Botschaft gewartet: Der erste Nachwuchs von Prinz William und Herzogin Catherine hat am 22. Juli - 9 Tage später als spekuliert - das Licht der Welt erblickt. Das teilt der Königspalast mit.
Das Royal-Baby ist da - ein xy!
© DUKAS/REX

Frischgebackene Eltern: Um 16.24 Uhr schenkte Herzogin Catherine ihrem Gatten Prinz William einen Jungen. 

Über kaum ein anderes ungeborenes Baby wurde so viel gerätselt und spekuliert: Wirds ein Mädchen oder ein Junge? Wird Kate den Nachwuchs tatsächlich im St. Mary's Hospital in London oder doch im ländlichen Royal Berkshire zur Welt bringen? Und: Wird Papa William, 31, die Entbindung tatsächlich wegen royaler Pflichten verpassen?

Sämtliche Fragen wurden nun mit einem Schlag beantwortet: Nachdem Herzogin Catherine, 31, am Montag um 6.30 Uhr mit Wehen ins St. Mary's Hospital eingeliefert wurde, hat der Junge noch am frühen Abend das Licht der Welt erblickt. Um 16.24 Uhr brachte Kate einen 3.8 Kilogramm schweren Sohn zur Welt, wie der Palast mitteilt.

Eine frohe Kunde also, die nebst dem Rest der Welt auch die Queen aufatmen lässt. Die frischgebackene Ur-Oma war vergangene Woche besorgt darüber, dass das Baby ihre Urlaubspläne durchkreuzen könnte. Denn wie jedes Jahr verbringt die Monarchin ihre Sommermonate auf Schloss Balmore im schottischen Aberdeenshire. Dieser Reise sollte nun - mit einem kleinen Umweg übers Spital - nichts mehr im Wege stehen. 

Prinz William hingegen wird derzeit mehr gebraucht denn je. Deswegen beansprucht der frischgebackene Papa ab sofort den, ihm gesetzlich zustehenden, Vaterschaftsurlaub. Im Anschluss geht der Pilot eines Rettungshubschraubers zurück zum Militär nach Wales, wo er noch bis September stationiert ist. Erst im Anschluss soll er dann mit seiner Gattin und dem Baby in den Kensington Palace umziehen. Das derzeit noch unter Renovation stehende Haus bietet zukünftig Platz für noch mehr Kinder: Der Palast verfügt über 21 Zimmer und einen eigenen Garten im Herzen Londons.

Über den ersten Familienzuwachs freut sich auch Prinz Charles, 64. In einer Mitteilung des Clarence House liess er vermelden, wie glücklich er über die Geburt seines ersten Enkelkindes ist. «Es ist ein ganz besonderer Moment für William und Catherine und wir freuen uns sehr für sie über die Geburt ihres kleinen Jungen.» Er sei stolz und glücklich, zum ersten Mal Grossvater zu werden. «Wir freuen uns sehr darauf, das Baby bald zu sehen», so Charles. Über einen Sprecher liess übrigens auch Papa Prinz William eine Botschaft verkünden: «Wir könnten nicht glücklicher sein.»

Via Twitter bedankt sich das Clarence House für die vielen Glückwünsche und Reaktionen aus aller Welt. Auch wird betont, wie entzückt die Mitglieder des Könighauses seien.

Übrigens: Bis die Öffentlichkeit den Namen des Kindes erfahren wird, könnte es noch dauern. Bei Prinz Charles wurde er einen Monat geheimgehalten, bei seinem Sohn Williams «nur noch» eine Woche.

Weitere Artikel zu den Royals finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant