Der DJ spielte an Carl Philips Hochzeit Das schwedische Prinzenpaar trifft Aviciis Tod besonders

Unter den kondolierenden Stars gibt es auch Royals. Prinz Carl Philip von Schweden und seine Ehefrau Sofia trifft der plötzliche Tod von DJ Avicii besonders hart. Der Musiker spielte an der Hochzeit des Prinzenpaars.
Sofia und Carl Philip von Schweden
© Getty Images

Prinzessin Sofia und Carl Philip von Schweden kannten DJ Avicii.

Stars aus aller Welt verabschieden sich von DJ Avicii. Der 28-jährige Tim Bergling ist gestern Freitag in Oman tot aufgefunden worden. Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

Unter den Trauernden sind auch Prinz Carl Philip, 38, und Prinzessin Sofia, 33, von Schweden. Avicii spielte an ihrer Hochzeitsparty vom 13. Juni 2015.

«Es ist sehr traurig, dass wir die Nachricht von Tim Berglings Tod erhalten haben», sagen die schwedischen Royals laut einer Pressemitteilung. «Wir sind dankbar, dass wir ihn kennengelernt haben. Wir haben ihn als Künstler und netten Menschen bewundert. Er hat unsere Hochzeit mit seiner fantastischen Musik unvergesslich gemacht. Unsere Gedanken sind nun bei seiner Familie.»

Galerie: Die Hochzeit von Prinz Carl Philip und Sofia

Carl Philip und Sofia waren regelrechte Fans des schwedischen DJs. Sie wurden auch nach ihrer Hochzeit an dessen Konzerten gesichtet.

Stars nehmen Abschied

Madonna, 59, schreibt auf Instagram: «So traurig... So tragisch. Auf Wiedersehen, lieber, süsser Tim. Zu früh von uns gegangen.»

 

So Sad....... So Tragic. Good Bye Dear Sweet Tim. Gone too Soon. #avicii

Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna) am

Kollege David Guetta, 50, trauert auf Twitter: «Wir haben einen Freund mit einem so wunderschönen Herzen verloren, und die Welt hat einen unglaublich talentierten Musiker verloren. Danke dir für die schönen Melodien, die Zeit, die wir zusammen im Studio verbracht haben, und als wir zusammen als DJs gespielt oder einfach das Leben als Freunde genossen haben.»

Auch Sängerin Rita Ora, 27, schreibt über ihre Gefühle auf Twitter: «Ich habe keine Worte. Ich erinnere mich, wie wunderbar es war, ‹Lonely Together› zu produzieren, und es fühlt sich an, als wäre es gestern gewesen, als wir zusammen noch gesprochen haben. Mein Beileid an Aviciis Familie, Freunde und die Fans, die ihn unterstützt haben. (...) Ich bin am Boden zerstört. Mein Herz ist gebrochen.»

Auch interessant