Die Sängerin meldet sich das erste Mal nach ihrer Überdosis Demi Lovato: «Ich danke Gott, dass ich noch lebe»

Vor zwei Wochen heulten die Sirenen. Im Krankenwagen: Sängerin Demi Lovato. Die junge Frau wurde bewusstlos in ihrem Haus gefunden. Verdacht auf eine Überdosis. Nun hat sich die Sängerin bei ihren Fans gemeldet. 
Demi Lovato Billboard Music Awards 2018
© Dukas

Meldet sich das erste Mal nach ihrer Überdosis aus dem Spital: Sängerin Demi Lovato.

Der 24. Juli war ein Schreckenstag für Fans, Freunde und Familie von Demi Lovato, 25. Die US-amerikanische Sängerin wurde wegen einer Überdosis in ein Spital in Los Angeles eingeliefert. Was genau die sie konsumiert hatte, ist bislang nicht bekannt. Von Heroin war in den ersten Berichten die Rede, doch diese wurden von ihrer Familie dementiert. Fakt ist jedoch, dass die Sängerin wiederbelebt werden musste. Viele Stars bangten nach ihrer Einlieferung um die Sängerin. 

Jetzt meldet sich Demi Lovato das erste Mal über Instagram bei ihren Fans.  

In ihrem emotionalen Post schreibt sie: «Ich danke Gott dafür, dass ich noch lebe.» Ihren Dank richtet sie auch an ihre Familie, ihre Mitarbeiter und ihr ärztliches Team: «Ohne sie wäre ich heute nicht hier, um diesen Brief an euch alle zu schreiben.» Ausserdem bedankt sich Lovato bei ihren Fans für deren «Liebe und Unterstützung». 

«Ich werde weiterkämpfen»

Des Weiteren gibt Demi Lovato zu, dass sie ihre Drogenprobleme nicht im Griff hat: «Ich bin immer offen mit meiner Sucht umgegangen. Ich habe gelernt, dass diese Krankheit mit der Zeit nicht einfach verschwindet. Ich muss weiter versuchen, sie zu bekämpfen und war darin bisher nicht erfolgreich.» Weiter schreibt sie, dass sie nun Zeit brauche, sich zu erholen und ihre Sucht zu bekämpfen: «Ich freue mich auf den Tag, an dem ich sagen kann, das andere Ende des Tunnels erreicht zu haben.»

Mit dem Satz «Ich werde weiter kämpfen» beendet Demi Lovato ihren Post. 

Teaser-Bild Demi Lovato neue Dokumentation
© Keystone

Demi Lovato leidet seit Jahren an einer Drogensucht. 

Demi Lovatos Drogenvergangenheit ist kein Geheimnis. In der Youtube-Dokumentation «Simply Complicated» sprach sie 2017 offen über ihre Sucht und gab zu, bereits Anfang ihrer 20er viel Kokain konsumiert zu haben. Nebst dem Drogenproblem leidet die Sängerin an Essstörungen und einer bipolaren Persönlichkeitsstörung.

Auch interessant