Wars Heroin? Demi Lovato mit Überdosis ins Spital gebracht

Immer wieder verfällt Sängerin Demi Lovato den Drogen. Nun landete sie wegen einer Überdosis im Notfall. Stars sorgen sich um ihre Kollegin.
Demi Lovato
© Keystone

Sängerin Demi Lovato geht offen mit ihrem Drogenproblem um.

Der Notruf kommt vom Block 8000, Laurel View Drive, Hollywood Hills. Demi Lovato bricht am Dienstagmorgen zu Hause zusammen, alles deutet auf eine Überdosis Drogen hin. Freunde der Sängerin und Schauspielerin spritzen ihr sofort Naloxon. Der Wirkstoff sollte die Wirkung der Drogen möglichst aufheben. Doch Lovato bleibt bewusstlos.

Amerikanische Medien verbreiteten gestern Dienstagabend die traurigen Neuigkeiten über die 25-Jährige. Einige schreiben, Lovato habe Heroin konsumiert. Doch das bestreitet eine ihr nahestehende Quelle später gegenüber dem Newsportal «TMZ».

Die Verwirrung sei entstanden, weil sich Lovato dem Notfallteam gegenüber nicht kooperativ gezeigt hatte, teilten Sicherheitskräfte dem Newsportal mit. Sie und ihre Freunde hätten nicht verraten, was Lovato zu sich nahm.

Lovato hat schon länger ein Drogenproblem

Zur Beruhigung twitterte Lovatos Tante Kerissa Dunn am späteren Nachmittag, die Sängerin sei bei Bewusstsein und stabil. Auch eine Sprecherin des Stars teilte über «Variety» offiziell mit, dass Lovato wach und bei ihrer Familie sei.

Dass sie ein Drogenproblem hat, ist bekannt. Die Sängerin geht offen damit um, erzählte 2017 von ihrem Leiden in der Youtube-Dokumentation «Simply Complicated», und gab zu, schon Anfang 20er viel Kokain konsumiert zu haben. Sie leidet zudem an Essstörungen und an einer bipolaren Persönlichkeitsstörung.

Stars bangen um ihre Kollegin

Kolleginnen und Kollegen des Showbusiness melden sich nach den schockierenden News sofort auf Social Media und zeigen ihre Unterstützung für Lovato. Talkmasterin Ellen DeGeneres, 60, schreibt: «Es bricht mir das Herz, dass sie da durch muss. Sie ist ein Licht in dieser Welt, ich sende meine Liebe zu ihr und ihrer Familie.» Sängerin Ariana Grande, 25, sagt kurz und knapp: «Ich liebe dich, Demi.»

Auch interessant