«Der Bachelor»-Vorschau Favoritin Sabrina spielt sich ins Aus

In der vierten Folge von «Der Bachelor» stellt Rafael Beutl zwei Ladys vor die Wahl: einen Abend mit ihm verbringen oder eine Rose auf sicher. Favoritin Sabrina verzichtet auf Zeit mit dem Junggesellen. Ob Konkurrentin Desirée ihr jetzt den Rang abläuft?

Es ist Halbzeit bei «Der Bachelor» und nur noch 10 Frauen haben die Chance, Rafael Beutls Herz zu erobern. Eine scheint dem 29-Jährigen besonders zu gefallen. Bis jetzt. Model Sabrina, 23, ergatterte sich den ersten Kuss des Junggesellen, geniesst regelmässig kleine Aufmerksamkeiten, und sie wird auch in der aktuellen Folge vom Montag mit einem Spezialdate belohnt.

Zusammen mit Konkurrentin Désirée, 28, darf Sabrina zu Beutl in die Villa. Doch schon beim gemeinsamen Kochen bröckelt das perfekte Image der Schönheit. Désirée habe mitgeholfen und sich super integriert, so Rafael, aber Sabrina habe nur herumgestanden - «das fand ich nicht so cool». Beim Essen stellt der Bachelor den beiden Thurgauerinnen dann die folgenschwere Frage: «Wenn ihr die Wahl hättet, würdet ihr lieber eine Rose haben und so sicher in die nächste Runde kommen, oder würdet ihr lieber mit mir den Abend verbringen?»

Désirée packt ihre Chance und stellt klar: «Mir ist es viel wichtiger, mit ihm einen schönen Abend zu verbringen als ein Symbol von Sicherheit zu bekommen.» Sabrina hingegen wählt die Rose - und wird vom Bachelor prompt zum Gehen aufgefordert. Und während Rafael und Désirée sich bestens zu verstehen scheinen, muss die Verschmähte den Spott der anderen Ladys über sich ergehen lassen. «Vielleicht findet er das nicht geil, wenn du einfach nur safe sein willst», meint Tasha. Und Morena lästert: «Sie hat ihm damit gezeigt, dass es ihr nicht wichtig ist, Rafael kennenzulernen.»

Hat Sabrina mit diesem taktischen Zug ihre Favoritenrolle vergeben? Und was passiert zwischen Désirée und Charmeur Rafael beim ausgedehnten Einzeldate in der Villa? - «Der Bachelor», Montag, 10. November, 20.15 Uhr, auf 3+

Diese zehn Ladys sind noch im Rennen:

Im Dossier: Alles zur Kuppelshow

Auch interessant