Daniel von Schweden Der Prinz macht sich gut - auch ohne Victoria

Weil sich die schwangere Prinzessin Victoria schonen will, musste ihr Mann Daniel für einen Staatsbesuch alleine in die USA reisen. Für den frischgebackenen Prinzen ein Novum - und eine Herkulesaufgabe: Denn der schüchterne Schwede steht ungern im Mittelpunkt.

Auch mit wachsendem Bauch und in Umstandskleidern kommt Victoria, 34, ihren Pflichten als Kronprinzessin von Schweden treu nach: Sie besucht ihr Volk, nimmt sich Zeit für die Bürger, winkt ihnen zu, tingelt von Anlass zu Anlass und lächelt dabei noch unermüdlich in die Kameras. Lange Reisen ins Ausland liegen inzwischen aber nicht mehr drin. Victoria muss sich und ihr ungeborenes Kind, das im Februar oder März 2012 zur Welt kommen soll, schonen.

Die langgeplante USA-Reise hat die Prinzessin deshalb abgesagt. Stattdessen muss ihr Mann Daniel Westling, 37, den Staatsbesuch im Alleingang meistern. Es ist das erste Mal, dass er das schwedische Königshaus im Ausland ohne sie repräsentieren muss. Eine schwierige Aufgabe für den zurückhaltenden Schweden: Normalerweise steht seine Frau im Mittelpunkt, er versteckt sich gerne hinter ihr.

Die Sorgen sind jedoch unbegründet, wie die ersten Bilder seiner USA-Reise beweisen: Gutgelaunt und selbstbewusst präsentierte sich Daniel am Montag in Washington DC, wo er das Newseum besuchte. Nächste Station ist New York. Dort wird er unter anderem an einem Essen der schwedisch-amerikanischen Handelskammer teilnehmen.

Alles zum Kronprinzenpaar Victoria und Daniel finden Sie im Dossier von SI online. 

Auch interessant