Connor Cruise Der Schauspieler-Spross kommt als DJ nach Zürich

Ein Hauch von New York wird am Freitag in Zürich zu spüren sein. Dann nämlich lädt das Hotel Baur au Lac zur legendären Rive-Gauche-Sommerparty. An den Plattentellern anzutreffen ist diesmal Connor Cruise. Der 17-jährige Adoptivsohn von Hollywood-Star Tom Cruise und Nicole Kidman macht sich seit geraumer Zeit als DJ einen Namen.

Zum siebten Mal schmeisst das Hotel Baur au Lac seine legendäre Rive-Gauche-Sommerparty. Diesmal jedoch weht ein Hauch von New York durch das noble Fünfsterne-Haus. Das Motto der Party lautet nämlich «Big Apple - Hot in the city». Kein Wunder also, lässt man dafür eigens DJs aus der pulsierenden Weltmetropole einfliegen. Nachdem Präsidentensohn Pierre Sarkozy im vergangenen Jahr das Line-Up anführte, krönt in diesem Jahr DJ C-Squared, der Sohn von Schauspielgrösse Tom Cruise und seiner Ex-Gattin Nicole Kidman, das Programm. Connor Cruise ist mit seinen 17 Jahren in den USA bereits ein gefragter DJ und füllt Clubs in Las Vegas, Los Angeles oder eben New York. Aber auch der Wahl-New-Yorker Oliver Stumm wird sich die Ehre geben. Der Schweizer DJ wird zusammen mit Tanja La Croix ebenfalls für musikalische Unterstützung sorgen. Um Mitternacht räkelt sich dann noch zusätzlich Burlesque-Tänzerin und Pin-up-Girl Zoe Scarlett in einem übergrossen Cocktail-Glas. 

Starallüren hat Connor Cruisen noch nicht, jedenfalls wurden bislang keine Sonderwünsche vermeldet. «Wir werden ihn natürlich verwöhnen, aber das machen wir ja schliesslich mit allen Gästen», sagt Carole Baumann, Marketingdirektorin des Luxushotels, gegenüber SI online.

Falls es mit der musikalischen Karriere irgendwann nicht mehr vorangehen sollte, baut sich Connor Cruise übrigens gerade ein zweites Standbein auf. Der Nachwuchs-DJ tritt in die Fussstapfen seiner berühmten Eltern und wird Schauspieler. Nach ein paar kleineren Rollen hat sich der Cruise-Spross nun seine erste Hauptrolle ergattert. Im Film «Red Dawn» spielt er einen Widerstandskämpfer. Das Remake des Klassikers von 1984 startet am 21. September in den US-Kinos. Für die Schweiz allerdings gibt es allerdings derzeit noch keinen Verleiher.

Auch interessant