Rihanna Der Streit mit Chris Browns Freundin eskaliert!

Noch immer kann sie ihren Ex nicht vergessen - obwohl er sie verprügelt hat: Rihanna kämpft derzeit mit allen Mitteln um Chris Brown. Und legt sich dabei so sehr mit seiner aktuellen Freundin an, dass diese Morddrohungen erhält.

Beruflich hat Rihanna, 24, alles erreicht, wovon sie geträumt hat: Sie ist die Pop-Prinzessin schlechthin, hat Millionen von Fans auf der ganzen Welt und ihr Stil sorgt sowohl bei Mode-Fans als auch bei Designern für Aufregung. Ganz anders sieht es in ihrem Privatleben aus. Seit sie sich 2009 von Chris Brown, 22, getrennt hat, weil er sie verprügelt hat, beschränkt sich ihr Liebesleben eher auf kurze Flirts. Einen Mann, an dessen Schulter sie sich lehnen kann, fand sie nicht - bisher. Nun hat Rihanna niemand Geringeres im Visier als ihren Ex Chris, den sie um jeden Preis zurückgewinnen will. 

Diese Zuneigung birgt allerdings Probleme, denn Chris ist seit über einem Jahr mit dem vietnamesischen Model Karrueche Tran, 23, liiert - ganz zu Rihannas Unmut: Auf Twitter teilt sie ihren Liebeskummer mit ihren Fans und diese holen zum Schlag gegen Karrueche aus. Auf deren Facebook-Seite melden sich zig Rihanna-Anhänger zu Wort, verunglimpfen sie, drohen ihr gar mit dem Tod. Karrueche scheint in einer unmöglichen Situation, versucht sich mit Tweets zu helfen: «Ich sitze zu Hause, ich bin zu ängstlich, um aus dem Haus zu gehen», schreibt sie.

Während sich die beiden Frauen bekriegen, schweigt Chris, will weder für Karrueche noch für Rihanna Partei ergreifen. Doch seine Taten sprechen für sich: Im Februar feierte er mit Rihanna deren Geburstag, schenkte ihr ein Bild von ihnen beiden. Ihren Song «Birthday Cake» hat sie mit ihm für einen Remix neu abgemischt, eine neue, gemeinsame Version seines Hits «Turn Up The Music» kam soeben raus. Was die beiden als «Tausch» bezeichnen, dürfte weitaus mehr bedeuten, da sind sich auch Rihannas Freunde sicher. Wie TMZ.com vor Kurzem berichtete, sorgen sich ihre Freunde um ihr Wohl. Sie sind sich einig: Ohne Medien und ohne Fans wäre sie schon lange wieder mit Chris zusammen.

Auch interessant