Das Bachelorette-Paar im ersten Liebesinterview «Wir sind vergeben, glücklich vergeben»

Die letzte Rose ist verteilt - und sie blüht bis heute. Alisa ist auch nach dem Bachelorette-Finale noch hin und weg von ihrem Patrick. Im ersten gemeinsamen Interview verraten die zwei, wie sie die Zeit nach den Dreharbeiten überstanden haben.

Was viele schon lange vermuteten, ist jetzt offiziell. Bachelorette Alisa, 27, hat im Finale vom Mittwochabend den langhaarigen Personal Trainer Patrick, 24, gewählt. Das war keine wirkliche Überraschung - etwas anderes hingegen schon: Auch vier Monate nach den Dreharbeiten in Portugal sind die Schmetterlinge im Bauch noch da. Das verraten sie im ersten gemeinsamen Interview nach dem Finale am frühen Donnerstagmorgen. «Bis gestern war der Beziehungsstatus ein bisschen kompliziert, aber heute würde ich sagen: glücklich vergeben!», sagt Alisa in der RTL-Sendung «Guten Morgen Deutschland». «Wenn mich heute jemand fragen würde: Wie schauts aus? Dann würd ich sagen: vergeben», sagt ihr neuer Freund Patrick. Und legt nach: «Glücklich vergeben.»

Die letzte Zeit sei nicht einfach gewesen, sind sie sich jedoch einig. Vier Monate lang, bis zur Auflösung des Finales, konnten sie sich in der Öffentlichkeit nicht sehen. Schliesslich durfte niemand erfahren, wie die Kuppelshow ausgeht. «Da gehört Willlensstärke dazu», sagt Alisa. «Dass man um die Beziehung kämpft.» Gerade mal zweimal haben sie sich in dieser Zeit heimlich getroffen. Aber jeden Tag miteinander telefoniert. «Und das nicht nur einmal, sondern drei, vier, fünfmal, auch länger», wie Patrick sagt. «Das war uns auch wichtig, dass wir uns jeden Tag hören und schauen, wie gehts dem anderen.»

Viel sehen werden sie sich jedoch auch weiterhin nicht. Die beiden leben hunderte Kilometer voneinander entfernt, sie in Berlin, er in München. Aber: Alisa und Patrick schmieden angeblich bereits Pläne zusammenzuziehen.

Im Dossier: Alles über die Kuppelshow

Auch interessant