Was macht eigentlich... ...die Ex-Band Tic Tac Toe?

In den 90ern war Tic Tac Toe die erfolgreichste Girl-Band Deutschlands. Nach der Trennung 1997 verschwanden jedoch alle drei Sängerinnen von der Bildfläche. Bis jetzt: Jazzy ist ab Mitte Januar in der deutschen Reality-Show «Ich bin ein Star - holt mich hier raus!» zu sehen. Und was machen eigentlich ihre ehemaligen Kolleginnen Ricky und Lee?

Mit Hits wie «Ich find dich Scheisse» und «Verpiss dich» landete die Band Tic Tac Toe in Deutschland Riesenhits, ihre ersten beiden Alben verkauften sich fast drei Millionen Mal. Mit provokanten Texten eckte das Trio zwar bei der Eltern-Generation an, den Teenagern von damals schienen sie damit aber aus der Seele zu sprechen.

1997 folgte der grosse Knall: Jazzy, Lee und Ricky fetzten sich vor laufenden Kameras bei einer Pressekonferenz.

 

Laut ging es beim besagten Medientermin zu und her - umso stiller wurde es danach um die drei Frauen. SI online hat sich auf Spurensuche begeben und zeigt auf, wie es nach dem Eklat für die Sängerinnen weiterging. Und was sie heute tun.

Jazzy (Marlene Tackenberg), 36
2011: Jazzy will zurück ins Rampenlicht. Für den Fernsehsender RTL geht sie mit anderen (Ex-)Stars nach Australien ins Dschungelcamp.

2008 bis 2010: Nach dem endgültigen Aus der Band leidet die Sängerin an Depressionen, kämpft sich aber wieder ins Leben zurück. Sie arbeitet als Kellnerin in Berlin und Hamburg. Hat einen Auftritt in einer Musikrevue und arbeitet als Film-Stylistin in Berlin.

2005 bis 2007: Jazzy versöhnt sich mit ihren ehemaligen Bandkolleginnen und will mit Tic Tac Toe ein Comeback starten. Doch der Versuch scheitert. 2007 löst sich die Formation definitiv auf.

1997 bis 2005: Jazzy und Lee bleiben nach dem Eklat vor laufenden Kameras befreundet und gründen die Band Tic Tac Two. Mit Sara Brahms ersetzen die Hip-Hop-Gören den Platz von Ricky.  Im Jahr 2000 erscheint das letzte Album von «Sarah @ Tic Tac Two».

 

Lee (Liane Wiegelmann), 37
2009 bis heute: Zu Gast in der TV-Show «Markus Lanz» spricht Liane darüber, wie es ist, im Kölner Zoo als Kassiererin beschäftigt zu sein. In ihrem neuen Job verdient die ehemalige Sängerin 7.50 Euro in der Stunde. Nicht zu vergleichen mit dem Geld, das sie in den 90ern kassierte. Das Vermögen von damals ist schon lange aufgebraucht. Mit ihrem jetzigen Job ist das frühere Teenie-Idol trotzdem zufrieden. Die «Bild»-Zeitung zitiert das ehemalige Bandmitglied: «Für den Moment ist die Kasse im Kölner Zoo der Traumjob für mich. Ich habe mit vielen Menschen zu tun, vor allem mit Kindern.» Ab und zu dürfe sie auch durch den Zoo spazieren, meint Wiegelmann und fügt an: «Ein Kassiererjob ist nicht der letzte Absturz.» Nach dem gescheiterten Comeback-Versuch 2005 möchte das einstige Tic-Tac-Toe-Mitglied nichts mehr vom Showbusiness wissen.

1997: Lee erlebt eine harte Zeit. Ihr bislang verheimlichter Ehemann - die Sängerin musste bis zu diesem Zeitpunkt verschweigen, dass sie verheiratet ist - begeht Selbstmord. Er erhängt sich auf dem Dachboden. Die Nachbarn und Schwiegermutter geben dem Popstar die Schuld - sie habe ihren Mann in den Tod getrieben, so die Mutter des Verstorbenen. Immer mehr dunkle Details aus Lianes Vergangenheit kommen ans Tageslicht. So soll sie beispielsweise drogensüchtig gewesen sein und vor ihrer Ehe als Prostituierte gearbeitet haben.

 

Ricky (Ricarda Wältken), 33
2009 bis 2011: Mit ihrem Lebensgefährten und ihrer achtjährigen Tochter wohnt die jüngste im Tic-Tac-Toe-Bunde in Dortmund. Heute studiert Ricky Mathematik und evangelische Theologie im 8. Semester und möchte später Grundschullehrerin werden. «Es ist mein Traum, seit ich ein kleines Mädchen war», sagt Ricky in der deutschen Zeitschrift «Bunte». 2009 hat sie in der «Vox»-Kochshow «Das perfekte Promi-Dinner» nach langer Zeit wieder einen öffentlichen Auftritt.

2000: Die Sängerin veröffentlicht ihr erstes Soloalbum «Ricky». Der bekannteste Song auf ihrer Platte trägt den Namen «Für immer und dich».


1996 bis 1999: In der Seifenoper «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» hat Ricky einen Gastauftritt. Nach ihrem Ausstieg bei Tic Tac Toe absolviert sie eine Kosmetikausbildung und holt ihr Abitur nach. 1998 lässt sie für den Playboy die Hüllen fallen und spielt 17 Episoden in der Serie «Marienhof» mit.

Auch interessant