Teri Hatcher Die Hausfrau macht Schluss mit Botox

«Desperate Housewives»-Star Teri Hatcher zeigt auf ihrem Facebook-Profil intime Fotos: Nur mit einem Tuch bedeckt schwört sie dem Botox-Wahn ab und fordert die Frauen auf, sich selbst zu lieben.

Schauspielerin Teri Hatcher, 45, lächelt, frisch aus der Dusche, mit einigen Wassertropfen auf der Haut, nassem Haar und nur von einem Handtuch umhüllt in die Kamera. So sehen nicht die Bilder zur neuen «Desperate Housewives»-Staffel aus, so präsentiert sich die Darstellerin von Hausfrau Susanne Mayer auf ihrem Facebook-Profil.

Neun Porträts postete die dunkelhaarige Schönheit. Ihre Botschaft: «Weg mit dem Botox! Frauen, steht zu eurem Alter, ihr seid schön!» Die Schauspielerin reagiert damit auf die Kritik, die in letzter Zeit laut wurde,ihre Gesichtszüge seien unnatürlich faltenfrei und eingefroren. Es wurde vermutet, sie habe ihrer Jugend durch Operationen und Nervengift-Kuren nachgeholfen. «Ich habe über diese ganze dämliche Kritik zu meinem Gesicht nachgedacht», schreibt Teri weiter. «Entweder ihr liebt oder hasst es, aber mein Gesicht ist frei von künstlichen Eingriffen und Implantaten - egal, was andere meinen.»

Ausschlaggebend war wohl Julia Roberts' Kommentar zu Botox, den sie unlängst in einem Interview mit «Elle» gab: «Dein Gesicht erzählt eine Geschichte und es sollte nicht die Geschichte sein, von deinem Weg in die Arztpraxis. Ich will, dass meine Kinder sehen, ob ich gestresst, genervt oder glücklich bin - sie müssen meine Mimik verstehen.» Stolz meint Hatcher dazu: «Schaut, ich habe die gleichen Adern auf der Stirn wie Julia Roberts in ihrem neuen Fil ‹Eat Pray Love›: Glückwunsch Julia, du bist eine wahre Frau auf einer wahren Mission.»


Auch interessant