Liz Taylor Die Hollywood-Diva ist tot!

Ihr Zustand war schon länger kritisch, dennoch hatte sie sich immer wieder erholt. Jetzt ist Elizabeth Taylor, 79-jährig, gestorben.

Die Hollywood-Legende ist tot: Im Alter von 79 Jahren ist Elizabeth Taylor am Mittwochmorgen gestorben. Dies bestätigte ihr Sprecher gegnüber diversen US-Medien. Seit längerem litt Liz an Herzproblemen, erst im Februar verbrachte die Diva mehrere Wochen im Cedars-Sinai-Spital in Los Angeles.

Nebst unzähligen Kino- und Fernsehproduktionen war die zweifache Oscar-Preisträgerin in «Fackeln im Sturm» und «Cleopatra» zu sehen. Privat liebte sie es turbulent, insgesamt war sie acht Mal verheiratet - zur neunten Hochzeit mit ihrem Verlobten Jason Winters kam es nicht mehr. Mit dem 2009 verstorbenen Michael Jackson, verband sie eine tiefe Freundschaft.

 

Liz Taylors grösste Erfolge:

  • «Lassie Come Home» 1942: Der erste Film macht die damals elfjährige Liz zum Kinderstar.
  • «A Place in the Sun» 1951: ihre erste dramatische Rolle.
  • «Giant» 1956: An der Seite von James Dean landete Taylor ihren ersten Welterfolg.
  • «Cat on a Hot Tin Roof» 1958
  • «Butterfield 8» 1960: Für den Liebesfilm erhielt sie ihren ersten Oscar.
  • «Cleopatra» 1953-1963: Wegen ihrer häufigen Erkrankungen dauerten die Dreharbeiten fast zehn Jahre.
  • «Who's Afraid of Virginia Woolf?» 1966: Für die Darstellung der zänkischen Martha in der Verfilmung des Stücks von Edward Albee mit ihrem Ehemann Richard Burton erhält sie den zweiten Oscar.
  • «The Taming of the Shrew» 1967: Auch in diesem Film spielte sie an der Seite ihres Mannes.
  • «Boom» 1968: Und auch in dieser Produktion wirkte Richard Burton mit.
  • «Zee and Co.» 1971
  • «Il giovane Toscanini» 1988: Mit diesem Zeffirelli-Film gelingt Liz Taylor ein spätes Comeback.
  • «The Flintstones»1994


Auch interessant