Was machen eigentlich... ...die Musiker der 90er?

Sabrina Setlur, Marusha, die Hanson-Brüder - deren Musik steht förmlich für die 90er-Jahre, deren Songs waren Ohrwürmer, die wir bis heute abrufen können. SI online zeigt, was die damaligen Stars jetzt machen.

MARUSHA, DJANE
In den 90ern war sie die Techno-DJane schlechthin: Marusha, 45. Die grünen Augenbrauen und die wilde rote Mähne wurden schnell zu ihrem Markenzeichen. Mit ihrem grössten Hit, der Coverversion von «Somewhere Over The Rainbow», gelang ihr der Durchbruch. In der Schweiz schaffte es der Track sogar auf Platz zwei der Singlecharts.

Auch wenn man von Marion Gleiss - wie Marusha bürgerlich heisst - nichts mehr hört, hat sich die Musikerin nicht zur Ruhe gesetzt. «Ich habe jetzt mein neues Album fertiggestellt», sagte sie kürzlich zu Bild.de. Veröffentlicht wird es Anfang 2012. Zudem soll ein Parfüm von ihr auf den Markt kommen. Marusha ist Mutter eines sechsjährigen Sohnes. In Deutschland legt sie kaum mehr auf, dafür in Russland. 2007 sass sie in der Jury der Castingshow «Popstars»:


SABRINA SETLUR, RAPPERIN
Auch sie war in den 90er-Jahren erfolgreich, machte als deutsche Hip-Hopperin die Charts unsicher. Mit über zwei Millionen verkauften Tonträgern gehörte Sabrina Setlur, 37, damals zu den erfolgreichsten Musikern, gewann Preise wie den «Echo» oder den «Comet». Nachdem ihre Beziehung mit Tennisspieler Boris Becker, 44, 2001 nach einem Jahr scheiterte, ging es mit der Karriere dem Ende zu. Ihre Alben verkauften sich schlecht - trotz guter Kritiken.

2009 war Setlur  Teil einer Sat.1-Reality-Show. Bei «Die Promi-Singles - Traumfrau sucht Mann» suchte sie an der Seite von Désirée Nick und Maja von Hohenzollern einen Partner. Schlechte Einschaltquoten führten schliesslich zur Absetzung.

Heute arbeitet Setlur in einer Agentur, die Models und Hostessen sucht. Sie sei glücklich, sagte sie unlängst zu Bunte.de. Es sei ein Beruf, in dem es und Menschen «mit Charakter und Schönheit» gehe.

 

HANSON, BRÜDERBAND
«Mmm bop, ba duba dop...» - welch Ohrenwurm! Die drei Brüder Ike, Tay und Zac Hanson benannten ihre Band nach ihrem Familiennamen. Als Trio sangen sie sich in die Herzen junger Frauen. In 27 Ländern feierten sie 1997 mit ihrer Single «MMMbop» Erfolge.
Vier Jahre später folgte das zweite Album «This Time Around». An ihren Erfolg konnten Hanson jedoch nicht mehr anknüpfen. Ohne Plattenfirma machen die drei Jungs heute noch immer Musik, die nur auf ihrer Website vertrieben wird.
Mittlerweile sind alle drei Väter. Taylor hat mit seiner Frau vier Kids, Zac und Isaac je zwei.

Auch interessant