Fotos bestätigen Die Spice Girls sind wiedervereint

Seit 2012 sollen sie nie mehr im selben Raum gewesen sein. Jetzt haben sich alle fünf der ehemaligen Spice Girls getroffen - um gemeinsame Pläne zu schmieden!
Spice Girls 1997
© Getty Images

Die berühmteste Girlband im Jahr 1997. Kommen die Spice Girls wieder zusammen?

Fans haben es immer gehofft und darauf gewartet. Jetzt sind sie ihren Träumen so nah wie noch nie: Die Spice Girls diskutieren definitiv ein Comeback.

Das ehemalige Bandmitglied Victoria Beckham, 43, hat gestern Freitagabend ein Foto auf Instagram gestellt, das alle fünf Sängerinnen zusammen zeigt: Melanie Chisholm (Mel C), 44, (v. l.), Melanie Brown (Mel B), 42, Victoria Beckham, Geri Horner (ehemals Halliwell), 45, und Emma Bunton, 42.

 

Love my girls!!! So many kisses!!! X Exciting x #friendshipneverends #girlpower

Ein Beitrag geteilt von Victoria Beckham (@victoriabeckham) am

Feb 2, 2018 um 8:27 PST

Die Girls haben sich in Hertfordshire in einem Anwesen von Geri Horner getroffen. Der englischen «Daily Mail» liegt ein offizielles Schreiben vor, in dem die Girls bestätigen, dass sie einen «wundervollen Nachmittag» zusammen verbrachten. «Wir haben in Erinnerungen an die gemeinsamen, fantastischen Zeiten geschwelgt. Wir waren immer wieder überwältigt vom Interesse, das Menschen aus der ganzen Welt an den Spice Girls zeigten.»

Weiter steht: «Die Zeit ist nun reif, um zusammen neue unglaubliche Möglichkeiten auszuloten. Wir alle sind uns einig, dass es viele spannende Optionen gibt, welche die Essenz der Spice Girls wieder hervorbringen können.» Dabei möchten die Sängerinnen auch die Emanzipation von jungen Frauen fördern.

Erstes Treffen seit sechs Jahren?

Man vermutet, das war das erste Mal seit 2012, dass sich alle Spice Girls wieder in einem Raum befunden haben.

Die Band löste sich 2000 vier Jahre nach ihrer erfolgreichen Debut-Single «Wannabe» auf. Danach vereinten sie sich wieder 2007 für eine Welttournee und ein Greatest-Hits-Album, und sie traten 2012 bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele in London auf. Zudem warben sie für das Musical «Viva Forever!», das mit Liedern der Spice Girls konzipiert war.

Victoria will nicht singen

Die «Daily Mail» will wissen, dass jede der Sängerinnen dank der künftigen Pläne 10 Millionen Pfund verdienen soll. Dass sie wieder zusammen singen werden, scheint jedoch ausser Frage. Victoria Beckham soll die Bedingung gestellt haben, das Mikro nicht in die Hand nehmen zu müssen.

Laut Medienberichten soll es sich um eine TV-Talent-Show, ein Best-Of-Album sowie um Fernsehauftritte in China handeln. Mit im Boot sitzt der urpsrüngliche Manager der Spice Girls, Simon Fuller, 57 (Bild). Er arbeitete immer wieder am Versuch eines Comebacks.

 

Love u all so much!!! X Such a great day!! Thank u Simon! X VB

Ein Beitrag geteilt von Victoria Beckham (@victoriabeckham) am

Feb 2, 2018 um 10:49 PST
Auch interessant