Alicia Keys & Co. Die Stars schwitzen mit uns mit

Endlich ist der Sommer da! Und schon wieder wird gestöhnt: Es ist viel zu heiss! Doch nicht nur unsereins kommt aus dem Schwitzen nicht mehr raus, auch die Stars haben mit unliebsamen Flecken unter den Achseln zu kämpfen. Erfahren Sie, wie Sie dem Schweisstreiben ein Ende setzen können.

Nach gefühlten acht Monaten Winter ist er endlich da: der Sommer. Und wie! Die Temperaturen steigen dieser Tage auf über 30 Grad an - perfekt für die Badi. Leider hat aber nicht jeder bei dieser Hitze frei, viele müssen im Büro schmoren. Auch die Stars kennen das Problem: Sie können noch so perfekt gestylt sein, Schweissflecken lassen sich kaum vermeiden.

SI online kennt ein paar Tipps, wie Sie weniger ins Schwitzen kommen:

  • Eiskalte Getränke vermeiden. Denn: Der Körper erwärmt die Flüssigkeit - der Kreislauf wird angeregt, wir verbrauchen zusätzlich Energie und schwitzen deshalb mehr.
  • Lauwarmer Grüntee kühlt den Körper auf natürliche Weise...
  • ...oder Salbeitee wirkt wie ein Anti-Transpirant.
  • Ein kaltes Fussbad nehmen und kurz kaltes Wasser über die Handgelenke fliessen lassen - der Körper kühlt ab.
  • Achselhaare rasieren hilft gegen den Geruch, da weniger geruchsbildende Bakterien überleben können.
  • Regelmässiger Saunabesuch soll das Schwitzen mindern, weil sich der Körper an die warmen Temperaturen gewöhnt hat.
  • Auf scharfe Gewürze wie Chili oder Pfeffer verzichten.
  • Den Kaffeekonsum reduzieren - der soll nämlich schweisstreibend sein,...
  • ...genau wie Alkohol. Allerdings: Nach einigen Gläsern werden die Nerven betäubt, dadurch wird unter anderem die Schweissproduktion reduziert.
  • Leichte Kleidung tragen: Anstelle von Synthetik auf Naturstoffe wie Baumwolle oder Leinen setzen.
  • Den Hackbraten für den Winter aufsparen, im Sommer leichte Speisen wie Salat essen. So hat der Körper weniger zu tun.
     

Sehen Sie in der SI-online-Galerie, wie Alicia Keys, Meg Ryan und Co. mit unliebsamen Schweissflecken in der Öffentlichkeit auftreten.

Auch interessant