Pamela Anderson Die Superblondine kommt nach Zürich

Sie ist in die Falle gegangen, besser gesagt in die «Mausefalle»: Dem Zürcher Lokal ist es gelungen, Pamela Anderson zu buchen. Am 14. Juni ist die Badenixe im Club zu Gast - je nach Laune für zwei Stunden oder länger.

Schon kommende Woche stattet die bekannteste Blondine der Welt der Limmatstadt einen Besuch ab. Der Zürcher Club «Mausefalle» hat den «Baywatch»-Star Pamela Anderson, 44, für zwei Stunden gebucht und holt sie damit zum ersten Mal in die Schweiz. Anderson posiert erst auf dem Roten Teppich, gibt Interviews und verteilt dann 40 Minuten lang Autogramme. «Wenn Pamela Anderson gut gelaunt ist, dann kann sie bis morgens um 6 Uhr bei uns abtanzen», sagt Geschäftsleiterin Farah De Thomi gegenüber SI online.

Und das nicht zu irgendeiner Musik. US-Sängerin Jennifer Rush, 51, eröffnet mit einem Konzert die neue Partyreihe «Summer Sunset». Für Pamela Anderson stehen eine Privat-Lounge und diverse Flaschen Champagner zur Verfügung, und nur zwei grosse Medien dürfen zeitgleich im Club sein. «Falls sie schlecht gelaunt sein sollte, weshalb auch immer, darf sie gemäss Vereinbarung unseren Club nach zwei Stunden wieder verlassen», so De Tomi. Ein Zimmer in einem Luxushotel ist natürlich bereits für das Playmate gebucht.

Der zweite Star des Abends ist bescheidener. «Jennifer Rush hat nur die Bedingung gestellt, dass in ihrem Hotelzimmer sich die Fenster öffnen lassen», verrät De Tomi. «Aber Extrawünsche hin oder her, es wird ein toller Abend mit tollen Frauen!»

Tickets sind für 29 Franken auf der Website der «Mausefalle» erhältlich.

Auch interessant