George Clooney über das Vatersein «Die Verantwortung ist beängstigend»

Er ist seit zwei Monaten Papa von Ella und Alexander. Jetzt äusserte sich Filmstar George Clooney zum ersten Mal in einem Interview über sein neues Leben als Familienvater. 
George Clooney Amal Clooney Zwillinge
© Getty Images

George und Amal Clooney wurden Anfang Juni Eltern der Zwillinge Ella und Alexander.

An den Filmfestspielen, die vom 30. August bis 9. September in Veneding über die Bühne gehen, stellt der Regisseur und Schauspieler seinen neuen Film «Suburbicon» vor, bei dem er nur hinter der Kamera tätig war. Es wird der erste grosse Auftritt von George Clooney, 56, seit der Geburt seiner Zwillinge im Juni 2017 sein. Was wird also anders sein beim Glamourevent für den frisch gebackenen Papa? 

«Nicht viel», sagte Clooney im Interview mit «USA Today». «Früher habe ich meine eigene Kotze von meinem Anzug gewischt, heute ist es halt die der Zwillinge. Alles beim Alten also.» Clooney, hurmorvoll wie man ihn kennt. Doch er gab auch zu, dass die Hollywood-Karriere jetzt erstmal zweite Priorität hat.

Mein Job ist es, Windeln zu wechseln

«Mein Job ist es gerade, Windeln zu wechseln und mit den Zwillingen herumzulaufen», so der Hollywoodstar weiter. Sein Leben habe sich drastisch verändert in den letzten zwei Monaten: «Plötzlich ist man für zwei Menschenleben verantwortlich. Das ist sehr beängstigend.»

Zum Glück muss der Neo-Papa ja nicht alles alleine machen. Seine Frau Amal Clooney, 39, sei wundervoll, schwärmt George. «Sie ist wie eine olympische Athletin. Sie macht das so grossartig und ist eine tolle Mutter.» Wer hätte geglaubt, dass der ehemalige Womanizer sein Leben mit 56 noch einmal so komplett umkrempeln würde?

«Geniesst einfach das Leben»

Nicht einmal George selber. «Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich mit 56 noch Vater von Zwillingen werden würde. Macht also keine Pläne. Geniesst einfach, was auf euch zukommt.»

George Clooney
© Getty Images
Auch interessant