Herzogin Catherine Drama! Opfer von Telefonstreich ist tot

Die freudige Nachricht über das royale Baby wird von einem Unglück überschattet: Die Spital-Mitarbeiterin, die Opfer eines Radiostreiches wurde, lebt nicht mehr. Ihr Körper wurde in der Nähe der Klinik gefunden.
Prinz William und Herzogin Catherine beim Verlassen des Spitals. Weil eine Krankenschwester auf den Telefonstreich eines australischen Radiosenders reingefallen ist, hat sie sich das Leben genommen.
© Dukas Prinz William und Herzogin Catherine beim Verlassen des Spitals. Weil eine Krankenschwester auf den Telefonstreich eines australischen Radiosenders reingefallen ist, hat sie sich das Leben genommen.

Eigentlich sollte alles nur ein dummer Streich sein: Zwei australische Radio-Mitarbeiter riefen im Krankenhaus King Edward VII. an, nachdem die Baby-Nachricht von Prinz William, 30, und Herzogin Catherine, 30, um die Welt gegangen war. Die Mitarbeiter gaben sich als Queen und Prinz Charles aus, die sich nach dem Wohl von Kate erkundeten. Wider Erwarten gab die Mitarbeiterin am anderen Ende der Leitung bereitwillig Auskunft, die Aufzeichnung ging um die ganze Welt.

Wie DailyMail.co.uk nun meldet, wurde am Freitagmorgen die Leiche einer Frau in der Nähe von genau der Klinik gefunden, in der Kate stationiert war. Mittlerweile konnte sie als Rezeptionistin und Krankenschwester Jacintha Saldanha identifiziert werden. Sie war es, die den Trick-Anruf des Radio-Duos entgegengenommen hat. Die Todesursache ist gemäss Polizei noch unbekannt. Ihr Ableben werde mit «tiefer Trauer» bestätigt, sagt ein Krankenhaussprecher. Jacintha habe seit mehr als vier Jahren dort gearbeitet, heisst es weiter. «Sie war eine ausgezeichnete Krankenschwester.» Sie hinterlässt einen Ehemann und zwei Kinder.

Auch interessant