Nach Dschungelcamp-Rausschmiss Jetzt spricht Benjamin Boyce über Prügel-Vorwürfe

Nach seinem Aus bei «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» soll Benjamin Boyce in einem Luxus-Hotel seine Freundin Mareike angegriffen haben. Jetzt dementiert der Ex-Caught-in-the-Act-Sänger.
Benjamin Boyce Dschungelcamp 2015 Prügelei mit Freundin
© Getty Images

Benjamin Boyce soll nach dem Dschungelcamp auf seine Freundin losgegangen sein.

Kurz vor dem «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!»-Finale am Samstag, 31. Januar, kam es im australischen Luxus-Hotel Versace zum Eklat. Zwischen Dschungel-Kandidat Benjamin Boyce, der das Camp an Tag neun verlassen musste, und dessen Freundin Mareike soll es zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Der 46-Jährige soll sie nach einem Streit an der Hotel-Bar in ihrem gemeinsamen Zimmer verprügelt haben.

Stimmt nicht, stellte der ehemalige Caught-in-the-Act-Sänger bei seiner Ankunft am Frankfurter Flughafen klar. «Ich habe niemanden verprügelt oder geschlagen» erklärte Boyce gegenüber RTL. «Ich habe Streit mit meiner Freundin gehabt, sie ist auf ein anderes Zimmer gegangen», so die Version des Ex-Boyband-Mitglieds. In Australien wurde anderes gemunkelt. Mareike habe während des Streits eine SMS an einen Mitcamper geschickt mit dem Inhalt «Hilfe, der verprügelt mich». Kurze Zeit später soll sie mit Verletzungen im Gesicht in ein anderes Hotel gebracht worden sein.

Die Folgen für Boyce: RTL löste den Vertrag mit dem Sänger auf, schickte ihn umgehend zurück nach Deutschland. Mehr als das Dementi wollte Benjamin nicht geben: «Ich rede nicht so gerne über meine persönlichen Probleme, aber ich denke, ich möchte erstmal mit meiner Freundin reden.» Ob Mareike mittlerweile auch aus Australien abgereist ist, ist nicht bekannt. Das vermeintliche Opfer hat sich bisher nicht zum Vorfall geäussert.

Auch interessant