«DSDS» Diese zwei Schweizer versuchen ihr Glück

Mit DJ Antoine in der Jury haben wir einen Platz auf sicher bei «Deutschland sucht den Superstar». Am Samstag versuchen nun auch zwei Gesangstalente aus der Schweiz, in der Casting-Show Fuss zu fassen.

Sie ist erst 16 Jahre alt, aber weiss schon ganz genau, was sie will: Tina Umbricht spekuliert auf eine Karriere als Popstar, spielt Schlagzeug und Klavier - und begleitet sich selbst, wenn sie singt. Auch bei ihrem Auftritt am Samstag bei «Deutschland sucht den Superstar». Damit scheint die Schülerin aus Gränichen AG bei Chef-Juror Dieter Bohlen, 60, zu punkten: «Es gibt ja viele Leute, die zwar davon träumen ein Musikstar zu werden, aber noch nicht einmal ein Instrument spielen. Die wollen quasi alles umsonst bekommen ohne irgendetwas dafür zu tun», sagt er zur Schweizerin.

Ob sie auch beim Schweizer Jurymitglied DJ Antoine Eindruck macht? Der 39-jährige Basler ist nämlich ihr Jury-Joker und könnte sie - wenn nötig - eigens in den Recall befördern. Genau wie den zweiten Kandidaten, der ebenfalls auf Support aus dem eigenen Land hofft: Ali Bayazit, 30, aus Aesch BL tritt selbstbewusst in die Castings in Köln: «Ich singe gerne R'n'B oder Pop, auch mal Balladen und hin und wieder auch mal Schlager. In der Reihenfolge», sagt er.

Ob es eines der beiden Schweizer Gesangstalente in die nächste Runde schafft, erfahren Sie am Samstag, 10. Januar, bei «DSDS», ab 20.15 Uhr auf RTL.

Im Dossier: Alles zur deutschen Casting-Show

Auch interessant