Look-Book «DSDS»-Menderes: Darum gibt er nie auf

Aller guten Dinge sind acht: Nach sieben Pleiten vor der «Deutschland sucht den Superstar»-Jury hat es Menderes Bagci am Mittwochabend geschafft - er ist im Recall!

Vor neun Jahren beginnt der Leidensweg des Menderes Bagci, 26. 2002 versucht er zum ersten Mal sein Glück bei «Deutschland sucht den Superstar», scheitert aber vor der Jury um Pop-Titan Dieter Bohlen. Doch Menderes gibt nicht auf und kommt wieder: 2003, 2005, 2007, 2008, 2009, 2010 (dann sogar inkognito). 2011 folgt Versuch Nummer 8 und dieser glückt. Menderes kommt in den Recall.

Was ihn antreibt? «Ich dachte immer, dass ich der grösste Sänger bin, zumindest hat niemand das Gegenteil behauptet», erzählte er in einem Interview mit der «Bravo». «DSDS» wollte er deshalb als Plattform nutzen, um berühmt zu werden. Als er dann nach seiner ersten Teilnahme in die Kategorie der schrägsten «DSDS»-Casting-Kandidaten fiel, ärgerte es ihn. «Dieses Bild von mir wollte ich nicht stehen lassen», erklärt er seine Wiederholungstaten.

In all den Jahren veränderte Menderes seinen Stil - aus dem Pummelchen mit Stirnband wurde ein Michael-Jackson-Verschnitt mit Rastas. Doch sehen Sie selbst - in unserer Bildergalerie.

 


 

Auch interessant