Wegen versuchten Mordes «DSDS»-Star muss neun Jahre ins Gefängnis

Bei «Deutschland sucht den Superstar» wurde Manuel Hoffmann 2010 Dritter. Nun muss der Sänger für neun Jahre in den Knast, weil er seinen Mitbewohner fast zu Tode prügelte. 
DSDS Sänger Manuel Hoffmann
© Imago

Manuel Hoffmann bei einem seiner «DSDS»-Auftritte aus dem Jahr 2010.

«Ich dachte, er ist der beste Mensch auf Erden, das kann nicht sein. Er hat weiter geschlagen, weiter geschlagen.» Diese dramatischen Szenen schildert Peter W., 30, der ehemalige Mitbewohner von Ex-«DSDS»-Teilnehmer Manuel Hoffmann. Der 27-Jährige wurde 2010 bei der Castingshow mit Pop-Titan Dieter Bohlen, 64, Dritter. 

W. erzählt weiter, dass Hoffmann versucht habe, ihm mit dem Steinsockel eines Pokals den Kopf einzuschlagen. «Dann habe ich gesehen, dass es der Pokal war, mit dem er auf mich einschlug, der dann auch irgendwann zerbrach. Dann schlug er mit dem steinernen Sockel weiter. Das Blut hat gespritzt, überallhin.» 

Sexuelles Interesse als Motiv?

Der Mann erlitt einen Schädelbruch und kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Bis zu dem Vorfall wohnten der Sänger und W. vier Jahre gemeinsam in einer Wohnung im deutschen Braunfels in der Nähe von Frankfurt. 

Manuel Hoffmann DSDS Gerichtsurteil
© Imago

Ex-«Deutschland sucht den Superstar»-Kandidat Manuel Hoffmann vor Gericht.  

Hoffmann behauptet, dass sein Mitbewohner sexuelles Interesse an ihm gehabt habe: «Eines Abends kam er zu mir ins Zimmer, wollte mit mir reden. Da Sex für mich so wichtig sei, könne er es mir auch oral machen. Das könne man ja machen unter Freunden. Ich habe abgelehnt», erzählt der Musiker vor Gericht. 

Urteil rechtskräftig

Am 7. Mai 2017 kommt es dann zu dem verheerenden Streit, den Hoffmann als Gerangel ohne Absicht bezeichnet. Nach elf Monaten in Untersuchungshaft, vier Monaten Prozess und einer Revision wurde das Urteil am Montag rechtskräftig verkündet: Manuel Hoffmann muss neun Jahre ins Gefängnis. 

Uwe Braun, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wetzlar, sagt dazu zu «Bild»: Der Beschluss des Bundesgerichtshofes ging am Montag ein. Die Überprüfung des Falls hat keine rechtlichen Fehler ergeben.»  

Manuel Hoffmann war 2010 gemeinsam mit Kim Gloss, 26, Mehrzad Marashi, 38, und Menowin Fröhlich, 31, im Halbfinale von «Deutschland sucht den Superstar». Marashi gewann die Staffel, Fröhlich wurde Zweiter. 

Auch interessant