Robbie Williams Ein Hummer legte ihn lahm!

Take That mussten ihr Konzert in Kopenhagen kurzfristig absagen. Schuld daran ist eine Lebensmittelvergiftung von Robbie Williams. Hätte sich der Popstar bloss den Tipp seines Bandkollegen zu Herzen genommen.
Krank: Robbie Williams holte sich in Kopenhagen eine Lebensmittelvergiftung.
Krank: Robbie Williams holte sich in Kopenhagen eine Lebensmittelvergiftung.

72 lange Stunden verbrachte Robbie Williams, 37, damit, auf Zehenspitzen ins Hotel-Badezimmer zu rennen und sich zu übergeben, weiss die britische Zeitung «The Sun». Der Popstar hatte sich in Kopenhagen gehörig den Magen verdorben. Der Übeltäter: ein gegrillter dänischer Hummer.

Mitleiden müssen auch die 45'000 dänischen Fans, die dem Auftritt von Take That seit Monaten entgegen fieberten. Das am Wochenende geplante Konzert in Kopenhagen musste aufgrund der Lebensmittelvergiftung abgesagt werden. Der Entscheid sei ihnen schwer gefallen, heisst es auf der Band-Website. Offenbar geht es nun nicht mehr ohne Robbie: «Es wäre falsch gewesen, die Show ohne ihn durchzuführen.

Inzwischen geht es Robbie wieder besser. Auf seinem Blog veröffentlichte er am Sonntag ein Bild von sich in seinem Krankenbett und bedankte sich für die vielen Genesungswünsche. «Ich fühle mich schrecklich, unsere Fans hängen gelassen zu haben. Entschuldigung!»

Wie es Robbie in den letzten Stunden ergangen ist, weiss Musikerkollegin Katy Perry genau. Kürzlich hat auch sie verdorbenes Essen zu sich genommen und deshalb unter Dehydrierung gelitten. Die US-Sängerin musste gleich mehrere Konzerte ihrer Tour absagen, um wieder auf die Beine zu kommen.

Hätten die beiden bloss auf Take-That-Mitglied Gary Barlow, 40, gehört. Dieser sagt es nämlich immer wieder: Halte dich auf Tour stets ans Club-Sandwich!

Auch interessant