Strenge Regeln für Kardashian-Leihmutter Haare färben und Whirlpool sind verboten!

Das Baby Nummer drei von Kim Kardashian und Kanye West wird durch eine Leihmutter zur Welt gebracht. Wer ist die Frau? Und an welche Regeln muss sie sich halten? Ein Insider packt aus.
Kim Kardashian und Kanye West
© Getty

Die werdendnen Eltern freuen sich auf ihr drittes Kind.

Bei den werdenden Eltern Kim Kardashian, 36, und Kanye West, 40, geht es Schlag auf Schlag mit den News. Zuerst sickert der Geburtstermin durch (Januar 2018), anschliessend folgt das Geschlecht (It's a Girl) und nun verrät gemäss «TMZ.com» ein Informant Details zur Leihmutter.

Leihmutter nach Vorgabe

So soll der Reality-Star Kim hohe Anforderungen an die Leihmutter stellen. Sie schreibe ihr genau vor, auf was die Schwangere zu verzichten hat. Zigaretten, Alkohol und Drogen sind natürlich strengstens verboten. Ebenfalls muss sich die Leihmutter von rohem Fisch, Haarfärbemitteln und Whirlpool-Gängen verabschieden.

Bei der Frau, die das Mädchen für Kim und Kanye austrägt, soll es sich um eine verheiratete Afroamerikanerin handeln, die rund 25 Jahre alt ist. Mit ihrem Mann sei sie bereits fünf Jahre verheiratet. Sie selbst habe bereits Erfahrungen mit Kindern, da sie zwei eigene Buben zur Welt gebracht hat.

Kim und ihr Leiden

 

Warum trägt die 36-jährige Kim das Baby eigentlich nicht selber aus? Die Rapper-Ehefrau leidet unter Placenta accreta. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der sich die Plazenta nach der Geburt eines Kindes nicht löst, weil sie mit der Gebärmuttermuskulatur verwachsen ist. Bei der Entbindung kann es dadurch zu schweren Blutungen kommen.

Kim Kardashian West Kokain BH
© GettyImages

Kim Kardashian will kein Risiko eingehen und lässt ihr drittes Kind deswegen von einer Leihmutter austragen.

Da das Risiko von Komplikationen bei einer Geburt für Kim und das Kind zu hoch sind, haben Ärzte dem US-Star von weiteren Schwangerschaften abgeraten. Um sich den Kinderwunsch dennoch zu erfüllen, hat sich das Paar entschlossen, die Leihmutter für 45’000 Dollar zu engagieren.

Obwohl es den beiden leiblichen Kindern North West, 4, und Saint West, 1, wunderbar geht, ist es nur vernünftig, dass das Glamour-Paar kein weiteres Risiko eingeht und sich für eine Leihmutter entschieden hat. 

Saint West beim Spielen
© Dukas

Der kleine Saint geniesst das Spielen auf dem Spielplatz.

North West 2. Geburtstag Disneyland
© via Instagram.com

Freut sich auf ein Schwesterchen: North West.

Auch interessant