Sinéad O'Connor Ein Popstar geht unter... und alle lesen mit

Sie versuchte sich das Leben zu nehmen und postete es auf Twitter. Immer wieder schockiert Sinéad O'Connor mit ihren Äusserungen im Internet. SI online hat die absurdesten Meldungen der Sängerin zusammengetragen.

Die folgende Nachricht sorgte für Schrecken: «Kennt irgendjemand einen guten Psychiater in Dublin oder Wicklow der mich heute sehen kann? Ich fühle mich schlecht und bin in Gefahr.» Diese Zeilen postete Sinéad O'Connor, 45, am Mittwoch auf ihrem Twitter-Profil. Was war geschehen?

Die «Nothing Compares To You»-Sängerin versuchte sich am vorherigen Tag umzubringen. «Ich nahm eine Überdosis», sagt sie gegenüber thesun.co.uk. Das jedoch war nicht der erste Selbstmordversuch in diesem Monat: Bereits letzten Donnerstag versuchte sie in Los Angeles ihrem Leben ein Ende zu setzen. Und bereits letztes Jahr versuchte sich O'Connor mit Hilfe von Tabletten zu töten.

Dass die Sängerin psychisch krank ist, wird schnell klar und wurde auch von ihr selbst bestätigt: Im Oktober 2007 erzählte O'Connor bei «The Oprah Winfrey Show», dass man bei ihr 2003 eine Bipolare Störung diagnostiziert habe. An ihrem 33. Geburtstag hätte sie zum ersten Mal versucht, sich das Leben zu nehmen.

Mittlerweile hat sie so einige Suizid-Versuche hinter sich, liess ihre Fans immer via Twitter daran teilhaben. Aber nicht nur Tötungsversuche geben ihr Anlass, Privates zu teilen. Hier ein trauriges Best-Of.

  • Beziehungen und Sex
    Ende Dezember gab die Irin bekannt, dass sie sich nach 16 Tagen Ehe von ihrem Mann Barry Herridge getrennt hat. Doch nur wenige Tage darauf twittert sie folgendes: «Ratet mal, wer letzte Nacht eine verrückte Affäre mit ihrem eigenen Ehemann hatte?» Kurz darauf schreibt sie Liebesschwüre. «Wir bleiben verheiratet und sind verliebt. Scheiss auf alle anderen.»
  • Selbstmord-Gedanke 1
    «Ich wünschte, Suizid würde mich töten» schrieb sie im September auf Twitter. Und: «Ich möchte so gern in den Himmel. Seit Jahren schon. Aber ich will meine Kinder nicht zurücklassen.»
  • Selbstmord-Gedanke 2
    Erschrecken war's vor allem, als die Sängerin nach einer Suizid-Anleitung fragte: «Falls irgendjemand weiss, wie ich mich selbst umbringen kann...Ohne, dass es meine Kinder erfahren, sag es mit so schnell wie verdammt noch mal möglich.»
  • Männersuche
    Auf ihrer Website suchte sie nach einem neuen Partner und listete in 29 Punkten auf, wie sie sich ihren Zukünftigen vorstellt. Er müsse «mindestens einmal am Tag» Sex haben wollen.

Auch interessant