Sarah Engels Eklat während Radio-Show

Die Zweitplatzierte bei «Deutschland sucht den Superstar» hätte bei einem Radio-Sender zwei Lieder singen sollen. Doch als eine Videokamera auftauchte, war es fertig mit dem Trällern.
Bei «DSDS» wurde sie zwar nur Zweite, trotzdem ist Sarah Engels erfolgreich unterwegs.
© Alle Infos zu «DSDS» im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/unterhaltung/superstar.html Bei «DSDS» wurde sie zwar nur Zweite, trotzdem ist Sarah Engels erfolgreich unterwegs.

Sarah Engels, 19, steht schon bereit, wartet auf ihren Einsatz, um bei Radio Hamburg zwei Lieder zum Besten zu geben - zum einen ihren Song «Only for you» und eine Coverversion von Leona Lewis' «Run». Doch soweit kommt es nicht.

Plötzlich betritt eine Mitarbeiterin des Senders den Raum und will den Auftritt der Zweitplatzierten von «Deutschland sucht den Superstar» auf Video festhalten. Damit ist aber Sarahs Manager nicht einverstanden, wie Radio Hamburg auf seiner Homepage schreibt. «Wie? Das soll gefilmt werden? Das war aber so nicht abgemacht», soll dieser gesagt haben. Was dann passiert? Sarah zieht sich ihre Jacke an und verlässt mit ihrem Manager das Studio. Die Show wird abgebrochen, ehe sie begonnen hat.

Auch Pietro Lombardi, 19, diesjähriger «DSDS»-Gewinner und Sarahs Verlobter, wird Zeuge des Eklats. Er begleitet seine Sarah so oft es geht an ihre Aufträge. Auch als sie für eine Shoperöffnung im August nach Zürich reiste, war er dabei, um Händchen zu halten. Kürzlich aber waren sie erstmals mehrere Tausend Kilometer voneinander getrennt. Für das Video seiner Single, «Going to L.A.» reiste er in die Staaten, nach Las Vegas. Beim Dreh mit dabei: sechs Bikini-Girls, die Pietro im Clip umschwärmen. Doch sie sind bei Pietro chancenlos, zur Jugendzeitschrift «Bravo» sagt er: «Sie sind zwar hübsch. Aber meine Sarah ist viel schöner als sie.» Die Single kommt am 11. November auf den Markt.


 

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» finden Sie im grossen Dossier auf SI online.

Auch interessant