Presley-Scheidungspapiere unter dem Hammer Wie viel Elvis an Priscilla zahlen musste

Nicht nur diese Dokumente sind teuer. Auch die von ihnen festgehaltene Scheidung zwischen Elvis und Priscilla Presley kostete viel Geld. Heute Samstag werden die Scheidungspapiere des King of Rock versteigert.
40. Todestag Elvis Presley
© Dukas

Diese Heirat zahlte sich auch geldmässig aus. Priscilla Presley und Elvis an ihrem Hochzeitstag am 1. Mai 1967.

Auf Auktionen sind Gegenstände, die einst Elvis Presley, †42, gehörten, hochbegehrt. Heute Samstag kommt in England ein ganz besonderes Stück unter den Hammer: Die Scheidungspapiere vom King of Rock und seiner Ex-Frau Priscilla Presley.

Laut Auktionshaus Henry Aldridge & Son handelt es sich dabei um ein «fabelhaftes Stück der Showbusiness-Geschichte». Es dokumentiert die Vereinbarungen der Scheidungsanwälte, die am 15. August 1972 getroffen wurden.

Selten gesehene Unterschrift

Die Papiere sind mit Unterschriften versehen, die auf diese Weise kaum erhältlich seien. Elvis unterschrieb etwa zweimal mit seinem vollen Namen «Elvis Aaron Presley». Es sei höchst selten, dass der King seinen vollständigen Namen hinschrieb, und dies ausserdem mit dem Doppel-A im zweiten Vornamen, so das Auktionshaus.

Elvis Presley Scheidungspapier
© Henry Aldridge & Son

Die Scheidungspapiere mit den hochbegehrten Unterschriften des Kings.

Priscilla bekam Autos, ein Töff und viel Geld

Besonders spannend: Die zwölf Seiten verraten, wie viel Priscilla von Elvis nach der Scheidung bekommen hat: Einen 1971 Mercedes Benz, 1969 Cadillac Eldorado, 1971 Harley Davidson Töff sowie Bargeld in der Höhe von 100'000 Dollar. Weiter erhielt Priscilla die Hälfte der Einkünfte aus den drei Grundstücken an der 1174 Hillcrest Road in Beverly Hills, 144 Monovale Drive in Los Angeles und 845 Chino Canyon Road in Palm Springs.

Das Auktonshaus schätzt, dass die Papiere bis zu 33'000 Franken Wert haben.

Auch interessant