Sandra Bullock Endlich kann sie wieder lachen – und knutschen

Dieses Lachen haben ihre Fans vermisst, doch Sandra Bullock hat es nicht verlernt und zeigte sich am Wochenende wieder gut gelaunt. Trotz der Sex-Affären, mit denen Noch-Mann Jesse James sie zutiefst verletzte.

Am 7. März dieses Jahres schien die Welt noch in Ordnung. Sandra Bullock, 45, feierte ihren Oscar und ihre Liebe zu Ehemann Jesse James, 41. Auf dem Roten Teppich strahlten sie um die Wette, zeigten sich verliebt wie am ersten Tag. Doch kurz darauf platzte die Bombe: Der ach so geliebte Partner hüpfte in fremder Frauen Betten, unter anderem in jenes des Tattoo-Models Michelle McGee.

Seither mied die Schauspielerin das Scheinwerferlicht. Als sie sich Ende April mit ihrem adoptierten Sohn Louis auf dem Cover des «People»-Magazins zeigte, wussten ihre Fans: Sandras Narben heilen langsam.

Dieses Wochenende nun ihr erster öffentlicher Auftritt seit Aufflammen der heissen Affären: An den «MTV Movie Awards» lacht sie, wirkt bestens gelaunt und freut sich riesig über den ihr verliehenen Preis, den «MTV Generation Award». Ihre heitere Stimmung bekommt Schauspiel-Kollegin Scarlett Johansson, 25, wortwörtlich zu spüren. Sandra überrascht sie mit einem dicken Schmatzer auf den Mund.

Tags zuvor ein ähnliches Bild. Bullock nimmt an den «Guy's Choice Awards» die Troops-Trophäe entgegen - in dieser Kategorie geben Angehörige von US-Streitkräften ihre Stimme ab. Sie scherzt gegenüber dem Publikum: «Seid mal ehrlich. Habe ich den Preis erhalten, weil ich die Entertainerin des Jahres bin? Wohl eher wegen der spektakulären Explosion in meinem Privatleben.» Der Star aus «The Proposal» setzt noch eins drauf: «Wenn ich damit unsere Truppen aufheitern kann, dann würde ich es nochmals tun.» Der tosende Beifall ist ihr sicher - genauso wie die Gewissheit, dass es nur nach der Talfahrt nur noch bergauf gehen kann.

Auch interessant