Barack Obama Enthüllungsbuch: Michelle wollte die Scheidung

Im neuen Buch «The Amateur» über US-Präsident Barack Obama schreibt der Autor über dessen angebliche Beziehungsprobleme. Offenbar wollte sich First-Lady Michelle Obama sogar scheiden lassen.

Für viele sind US-Präsident Barack Obama, 50, und seiner Ehefrau Michelle, 48, ein absolutes Traumpaar. Was man als Letztes erwartet hätte: dass auch diese Ehe ihre Schattenseiten hat. In einem neuen Buch, das Geschichten aus dem Leben des Präsidenten enthüllt, behauptet Autor Edward Klein, die First-Lady habe sich vor Jahren scheiden lassen wollen.

Grund für die Ehekrise soll Baracks Wahl-Niederlage im Jahre 2000 gewesen sein. Damals soll er Trost bei Michelle gesucht haben. Die jedoch war über die Risikobereitschaft ihres Mannes, mit der er die finanzielle Sicherheit der Familie gefährdet hatte, so verärgert, dass sie sich trennen wollte. Angeblich lagen die Scheidungspapiere schon zur Unterzeichnung parat, berichtet Dailymail.co.uk.

Und die Skandale gehen noch weiter: Wenn man dem Buch «The Amateur» Glauben schenkt, so soll Barack nach diesen Vorkommnissen so niedergeschlagen gewesen sein, dass seine Freunde Angst hatten, er würde sich das Leben nehmen.

Für Michelle stand nach dieser Geschichte fest: Sie muss ihren Mann besser unter Kontrolle haben. Angeblich soll sie sehr eifersüchtig sein, vor allem auf andere Frauen, welche mit ihrem Mann zusammenarbeiten. Diese soll sie ständig überwachsen lassen.

Barack und Michelle sind seit 1992 verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter. Die 13-jährige Malia und die neunjährige Sasha.

Auch interessant