Gabriel Aubry Er gibt nach im Sorgerechtsstreit - für Nahla

Im Kampf um ihre Tochter schenkten sich Gabriel Aubry und Halle Berry bisher nichts. Jetzt könnte eine Einigung in Sicht sein - das Model einigte sich vorerst mit der Schauspielerin.
Bei einem Ausflug in den Zoo genoss Gabriel Aubry die Zeit mit seiner Tochter Nahla.
© Dukas Bei einem Ausflug in den Zoo genoss Gabriel Aubry die Zeit mit seiner Tochter Nahla.

Es geht also doch: Das Männermodel Gabriel Aubry, 35, unterbrach die Funkstille mit Schauspielerin Halle Berry, 44 - zum Wohle der gemeinsamen Tochter. Er erlaubt seiner Ex Nahla mit zu den Dreharbeiten nach New York zu nehmen. «Ich glaube, dass beide Seiten erkannt haben, dass die Dinge in letzter Zeit aus dem Ruder gelaufen sind», sagt ein Insider gemäss Gala.de. «Sie lieben ihre Tochter und wollen sicherstellen, dass ihr Wohlbefinden an erster Stelle steht.»

Berry und Aubry streiten seit ihrer Trennung um das Sorgerecht für die Zweieinhalbjährige. Öffentlich diffamierten sie sich während der letzten Wochen, sprachen kein Wort mehr miteinander - das soll sich jetzt ändern: Als Halle vor einem Gericht in Los Angeles einen Notfall-Antrag stellte, damit sie mit Nahla die Stadt verlassen durfte, schlug sie sogar vor, Gabriel den Aufenthalt in New York zu bezahlen. Wohl damit dieser sein Einverständnis  geben würde, aber auch im Wissen, wie wichtig der Vater für die Kleine ist. Er wiederum stimmte ihrer Bitte zu. Ein Freund des Männermodels meinte: «Er würde alles dafür tun, dass es Nahla gut geht.»

Auch interessant