Eddie Murphy Er moderiert die Oscar-Verleihung - allein

Am 26. Februar 2012 wird Schauspieler Eddy Murphy die Oscars präsentieren - ohne Co-Moderator. Wohl ein Versuch. das diesjährige Debakel um das Moderatoren-Duo Anne Hathaway und James Franco vergessen zu machen.
Eddie Murphy wird die Oscars 2012 präsentieren.
© DUKAS/X17 Eddie Murphy wird die Oscars 2012 präsentieren.

Der Komiker und Schauspieler Eddie Murphy, 50, wird die 84. Ausgabe der Oscar-Verleihung präsentieren. Nun hat er 172 Tage Zeit, um sich die lustigsten Sprüche einfallen zu lassen.

Er selbst sagt über seine Wahl als Gastgeber: «Ich fühle mich unglaublich geehrt, mich in die lange Liste der Gastgeber vergangener Academy Award Shows einzureihen, wie etwa Bob Hobe und Johnny Carson, oder Billy Crystal und Whoopi Goldberg.» Der Oscar-Produzent Brett Ratner soll sich für Murphy stark gemacht haben. Die beiden arbeiten zusammen für den Film «Tower Heist». Vol.at zitiert den Filmemacher: «Eddie ist genial als Komiker, einer der grössten und einflussreichsten Live-Darsteller überhaupt. Ich bin mir sicher, dass er Aufregung, Spontaneität und jede Menge Herz in die Show bringen wird.» Ratner setzt also grosse Hoffnung in Murphy - er soll die Show vom 26. Februar 2012 wieder interessant machen.

Das diesjährige Moderatoren-Duo Anne Hathaway, 28, und James Franco, 33, wurde von der amerikanischen Presse stark kritisiert. Der Versuch, die Verleihung zu verjüngen sei kläglich gescheitert. Solch eine langweilige Show hätte es noch nie gegeben.

2006 wurde Eddie Murphy für einen Oscar nominiert - für die «Beste männliche Nebenrolle» im Film «Dreamgirls».

Auch interessant