Herzogin Catherine Erlitt sie eine Fehlgeburt?

Seit über hundert Tagen sind Herzogin Catherine und Prinz William glücklich verheiratet. Doch geht es nach einem Magazin, wird ihre Liebe von einem schweren Schicksalsschlag überschattet - Kate soll eine Fehlgeburt erlitten haben.

Es habe sich angeblich erst vor kurzem ereignet: Herzogin Catherine, 29, war nach Aussage des US-Magazins «Globe» schwanger, hat den Embryo aber verloren. Ihr Mann, Prinz William 29, soll daraufhin sofort zu seiner Frau geeilt sein und ihr beigestanden haben. Aussagen, die ihre Schwiegermutter Camilla im Mai gemacht haben soll, unterstützen die Vermutungen. Demnach soll Catherine wegen gesundheitlicher Probleme in ihrer Jugend Schwierigkeiten haben, schwanger zu werden.

Geht es nach Insidern des Magazins «In Touch» soll Catherine aber inzwischen wieder in froher Erwartung sein. Grund für die Annahme ist, dass sie bereits seit mehreren Wochen keinen Schluck Alkohol getrunken hat. Das haben Gäste an der Hochzeit von Williams Cousine Zara Phillips und Mike Tindall vor zwei Wochen beobachtet. Eine Quelle erzählt: «Sie ist sehr vorsichtig, um ihre Schwangerschaft nicht zu gefährden.»

Ein Kommentar seitens des britischen Königshauses fehlt bislang. Allerdings dürfte der Druck auf das Paar, möglichst bald für Nachwuchs zu sorgen, gross sein. Denn die Statistik besagt, dass es die britischen Royal eilig haben, wenn es um die Sicherung der Thronfolge geht. Queen Victoria heiratete im Februar, das erste Kind kam im November desselben Jahres. Queen Elizabeth II. war drei Monate nach ihrer Hochzeit mit Prinz Philip mit Charles schwanger und Diana trug William bereits nach ihren Flitterwochen unter ihrer Brust.

Alles zu Prinz William und Herzogin Catherine finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant