Victoria & Daniel von Schweden Erste Botschaft aus Tahiti

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden geniessen ihre Flitterwochen auf Tahiti. In einem Interview schwelgen sie in den Erinnerungen an ihre Märchenhochzeit von vergangenem Samstag.
Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden geniessen den sechs-wöchigen Honeymoon auf Tahiti (l.) genauso wie sie ihren Urlaub vor einigen Jahren zusammen verbrachten (gr. Bild).
Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden geniessen den sechs-wöchigen Honeymoon auf Tahiti (l.) genauso wie sie ihren Urlaub vor einigen Jahren zusammen verbrachten (gr. Bild).

Tahiti, Hawaii, Florenz - vor Tagen noch spekulierte ganz Europa, wo Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden ihre Flitterwochen verbringen würden. Jetzt ist klar: Das Paar weilt auf Tahiti. Für die schwedische Zeitung «Expressen» nahmen sie sich Zeit, um über ihre Märchenhochzeit von vergangenem Samstag zu sprechen.

«Für mich ist ein Traum wahr geworden», schwärmt Victoria über ihr neues Leben als Ehefrau. «Es waren fantastische Tage und es wird wohl noch lange dauern, bis wir alle Eindrücke verdaut haben: all die Herzlichkeit und all die Menschen, die mit uns diesen Tag feiern wollten.» Und Daniel ergänzt: «Es ist unglaublich, dass eine halbe Million Menschen auf die Strasse kam, um mit uns zu feiern!»

An einem geheimen Ort auf Tahiti geniessen die beiden entspannt ihre Zeit fast fernab vom Medienrummel: Sie in weissen Shorts und Bluse, er in Shorts, hellblauem Hemd und Sonnenhut.

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel rauschten nach dem Hochzeitsball in der Nacht auf Sonntag heimlich ab und flogen mit dem Düsenjet ihres steinreichen Freundes und Unternehmers Bertil Hult in Richtung Südpazifik ab. Bis Mitte August segeln sie auf dessen 36-Millionen-Yacht «Erika XII» zwischen den 117 Inseln in Französisch-Polynesien. «Wir freuten uns so auf die Hochzeitsreise. Als sich diese Möglichkeit anbot, sagten wir natürlich ‹Ja›», meint Victoria. Deshalb wird sie an ihrem Geburtstag am 14. Juli zum ersten Mal keine Glückwünsche vom schwedischen Volk entgegennehmen. Dieses wird es verkraften, durfte es doch die Traumhochzeit des Jahres miterleben.

Auch interessant