Carla Bruni Erwartet sie einen «Petit Nicolas?»

Seit drei Jahren ist die Chansonnière mit dem französischen Staatsoberhaupt Nicolas Sarkozy verheiratet. Jetzt krönt ein Baby ihr Liebesglück - behaupten zumindest die französischen Medien. Carla Bruni soll sich in den ersten Wochen der Schwangerschaft befinden.
Dieses Bild lässt Platz für Spekulationen: Carla Bruni hält ihre Hände schützend vor ihren Bauch, während sie zusammen mit Ehemann Nicolas Sarkozy Gäste empfängt. Erwartet das Paar sein erstes Kind?
© 2011 Dominique Charriau Dieses Bild lässt Platz für Spekulationen: Carla Bruni hält ihre Hände schützend vor ihren Bauch, während sie zusammen mit Ehemann Nicolas Sarkozy Gäste empfängt. Erwartet das Paar sein erstes Kind?

Sanft umfassen ihre Hände den Bauch, als Carla Bruni, 43, beim letzten Empfang im Champs-Elysée-Palast Gäste begrüsst. An ihrer Seite: Das französische Staatsoberhaupt und ihr Ehemann Nicolas Sarkozy, 56. Für französische Medien wie etwa das Magazin «Closer» ist klar: Die Première Dame erwartet ihr erstes Kind von Sarkozy.

Der Präsidenten-Palast äusserte sich bisher nicht zu den Gerüchten - mit gutem Grund, wie «Closer» weiss: «Wir verstehen das, da Carla Bruni in den ersten Wochen der Schwangerschaft ist. Und da sie schon 43 Jahre alt ist, ist die Schwangerschaft mit Risiken verbunden.» Einen Zweifel an den Gerüchten hegt das Magazin allerdings nicht - «sonst hätten wir die Geschichte nicht veröffentlicht».

Carla ist bereits Mutter des 9-jährigen Aurélien, der aus ihrer früheren Beziehung mit dem Philosophen Raphaël Enthoven, 35, stammt. Trotzdem wünscht sich das ehemalige Topmodel nichts sehnlicher, als ein Kind mit Sarkozy. Während einer Staatsreise im vergangenen September bat sie einen Geistlichen an einer Pilgerstätte für sie zu beten, dass sie noch einen Sohn bekomme, schrieb damals die britische Zeitung «Daily Telegraph». Sarkozy selbst ist bereits Vater von drei Söhnen: Pierre, 26, Jean, 25, und Louis, 14.

Auch interessant