Bei Tor in der 94. Minute Isländischer Kommentator rastet vor Freude komplett aus

Damit hatten wohl die wenigsten gerechnet: Island qualifiziert sich für die Achtelfinals der Euro 2016. Da herrscht natürlich Freude im hohen Norden. Ein isländischer TV-Kommentator freut sich ganz besonders fest.

Was für ein Schlussspurt! Die Partie Island-Österreich schien schon mit einem 1:1 Unentschieden zu enden. Die Österreicher griffen in der Nachspielzeit nochmals an, doch die Isländer konterten eiskalt. 

Der isländische Kommentator rastete beim letzten Ansturm aufs gegnerische Tor beinahe aus. Seine Stimme war ohnehin schon heiser. Der Angriff verwandelte die verbliebene Luft in seinen Lungen aber zu einer richtig hohen Piepsi-Stimme. Traustason trifft in der 94. Minute!

Der Kommentator schreit sich die Seele aus dem Leib, freut sich wie vermutlich kein zweiter an dieser Euro bislang. Und auch die Fans sind vollkommen aus dem Häuschen. Nach dem Abpfiff gingen die Spieler der isländischen Nationalmannschaft in die Fan-Ecke und stimmten mit den 10'000 Fans rhythmische Uh-Uh-Uh-Rufe ein.

Dass der Island-Kommentator ein enthusiatischer Mensch ist, bewies er schon beim Ausgleich zum 1:1 der Isländer. Das klang dann so: 

Das Nachsehen hatten die Österreicher. Für unser Nachbarland ist die Euro 2016 passé.

Auch interessant