Arnold Schwarzenegger Freunde sorgen sich um seine Gesundheit

Die Schlagzeilen der letzten Woche steckt selbst ein «Terminator» nicht so einfach weg. Freunde von Arnold Schwarzenegger sprechen von grossem Stress, mit dem der Ex-Gouverneur zu kämpfen haben soll.

Er outet sich als Fremdgeher und gesteht, mit seiner Affäre ein Kind gezeugt zu haben, seine Frau trifft sich unterdessen mit einer Scheidungsanwältin: Seit der Bekanntgabe der Trennung von seiner Gattin Maria Shriver kommt Arnold Schwarzenegger, 63, nicht mehr aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Während der Ex-Gouverneur bereits erste Konsequenzen aus dem Medienrummel zieht - er hat seine geplanten Filmprojekte vorerst auf Eis gelegt - sorgt sich sein Umfeld zunehmend um ihn.

«Er steht unter grossem Stress», sagt ein Insider zu Radaronline.com. Und: Der Senior ist zwar bei bester Gesundheit, musste sich aber 1997 einer Operation am Herzen unterziehen - die Aortenklappe wurde ersetzt. Trotzdem will Schwarzenegger nicht auf seine geliebten Zigarren verzichten. Besonders jetzt, da seine Frau ihn verlassen habe und sein Ruf beschädigt sei, stelle er auf Stur und wolle nicht aufs Rauchen verzichten. «Die Menschen, die ihm nahe stehen beobachten ihn deshalb sehr genau», sagt der besorgte Freund.

Auch interessant