Susan Sideropoulos Für Karriere: Sie sieht Kinder nur am Wochenende

Ein Jahr nach ihrem Ausstieg bei «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» meldet sich Susan Sideropoulos im TV zurück. Am Montag beginnen ihre Dreharbeiten zu einer Krimiserie. Dafür bringt die Schauspielerin ein grosses Opfer.
Für die Sat.1-Krimiserie «Familie Undercover» steht ab Montag Susan Sideropoulos wieder vor der Kamera.
© RTL Für die Sat.1-Krimiserie «Familie Undercover» steht ab Montag Susan Sideropoulos wieder vor der Kamera.

«Familie Undercover» heisst die neue Krimiserie mit Susan Sideropoulos, 31, als Polizeibeamtin. Ein Jahr nach ihrem Ausstieg aus der Dailysoap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» steht sie erstmals wieder für eine TV-Serie vor der Kamera. Bereits am Montag, 16. April, starten die Dreharbeiten in Köln und Umgebung - 471 Kilometer entfernt von ihrem Mann Jakob Shtizberg, 32, und den beiden Söhnen Joel, 2, und Liam Chaim, 8 Monate.

Drei Monate muss ihre Familie auf sie verzichten, denn so lange dauern die Arbeiten für die ersten sieben Folgen. «Von montags bis freitags arbeite ich, an den Wochenenden bin ich zu Hause bei meinem Mann und meinen Kindern in Berlin», erklärt Susan Sideropoulos gegenüber Bild.de. Ihr Mann, ihre Schwiegereltern, ihr Vater und eine Nanny würden sich abwechselnd um die Kinder kümmern. Sideropoulos ist überzeugt: Für sie wird die lange Trennung härter als für ihre Söhne. «Wenn die Kinder den ganzen Tag beschäftigt sind, merken sie wahrscheinlich gar nicht, dass ich arbeite.»

Auch interessant