Sylvie Meis ist raus bei «Let's dance» Ist ihr Deutsch zu schlecht?

Nach sieben Jahren «Let’s Dance» ist Schluss für Sylvie Meis. Die Holländerin sagt, RTL habe ihr wegen mangelhafter Deutschkenntnisse gekündigt. 
Sylvie Meis
© getty

Sylvie Meis im April 2016 bei der RTL-Show «Let's Dance».

Das war's für Moderatorin Sylvie Meis, 39. Sieben Jahre führte die charmante Holländerin an der Seite von Daniel Hartwich, 39, durch das beliebte Tanzformat «Let's Dance» – doch jetzt soll damit tatsächlich Schluss sein: RTL hat die Zusammenarbeit mit der Moderatorin aufgekündigt. Die 11. Staffel im nächsten Jahr wird ohne Sylvie stattfinden.

Kündigung am Telefon

Bei den Verhandlungen zur 11. Staffel seien Meis und der Sender sich nicht einig geworden. Nach Angaben der Moderatorin hat RTL ihr am Telefon gekündigt. «Vor einigen Wochen teilte RTL mir mit, mein Deutsch sei nicht gut genug, um ein weiteres Mal durch die Show zu führen», schreibt die Ex-Frau von Rafael van der Vaart, 34, in einem Statement das «Gala.de» vorliegt. 

Ist ihr Deutsch zu schlecht?

Sie sei «wahnsinnig enttäuscht» weil sie die Sendung so liebe, sagt Meis. «Ich lebe seit zehn Jahren in Deutschland. Es gab nach jeder Sendung ein paar Leute, die sich in den sozialen Medien über meinen Akzent lustig gemacht haben», so die Holländerin zu «Bild.de». «Dass es deswegen so weit kommt, hätte ich aber nicht gedacht.»

Nachfolgerin wird Victoria Swarovski 

RTL weist die Vorwürfe zurück, wie «Bild.de» schreibt. Schliesslich blieben auch die Nicht-Muttersprachler Jorge González, 50, und Motsi Mabuse, 36, in der Show. Man wolle «Let’s Dance» erneuern, sagt ein Sprecher. Sylvie wird deshalb durch Victoria Swarovski, 24, ersetzt werden.

Victoria Swarovski
© getty

Sängerin und Staffelgewinnerin Victoria Swarovski wird Sylvie Meis bei «Let's Dance» ersetzen.

Sylvie Meis bleibt bei ihrer Version der Geschichte und bekräftigt ihre Aussage sogar mit einer eidesstaatlichen Versicherung, wie mehrere Medien berichten.

 
 
Auch interessant