Fürst Albert und Fürstin Charlène So gross sind ihre Kinder schon

Seit über einem Monat haben wir Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella nicht mehr gesehen. Am Freitag feierten Fürst Albert und Ehefrau Charlène das traditionelle Picknick von Monaco - und brachten überraschend ihre beiden Kinder mit.

Am Freitag, 28. August, führten Fürst Albert, 57, und Fürstin Charlène, 37, ihre Zwillinge Jacques und Gabriella, beide acht Monate, in eine monegassische Tradition ein. Die kleine Familie nahm gemeinsam mit ihrem Volk am Picknick von Monaco im Prinzessin-Antoinette-Park teil.

Während Albert und Charlène auf modisch-elegante Kleidung setzten, wählten sie für ihre Kinder traditionelle Kostüme. Erbprinz Jacques trug eine beige Hose, ein weisses Hemd und eine beige Veste mit roten Stickereien, Prinzessin Gabriella hatte ein rosa-weiss-gestreiftes Röckchen und eine weisse Bluse an. Ganz anders als bei ihrer Taufe im Mai - damals trugen die Zwillinge Taufkleidchen von Dior.

Beim Auftritt vom Freitag ebenfalls auffällig: Jacques und Gabriella sind schon richtig gross geworden. Interessiert verfolgten sie das Geschehen während des Picknicks. Und liessen den Fototermin mit den anderen Kindern und ihren Eltern entspannt über sich ergehen. Das liegt wohl vor allem an der ruhigen Ausstrahlung von Fürst Albert und Fürstin Charlène. Seit ihre Zwillinge im Dezember zur Welt kamen, wirken die beiden viel entspannter. Bei offiziellen Anlässen strahlen sie glücklich in die Kamera. Im Juli verriet das Oberhaupt Monacos gegenüber dem Magazin «People» über seine Ehefrau: «Sie fühlt sich jetzt etwas wohler mit den Medien, und das hat sie ganz alleine geschafft. Jetzt kommt sie richtig zur Geltung. Ich denke, sie hat ihren Platz gefunden.»

Auch interessant