Neuer Lebensabschnitt, neue Frisur Die Fürstin von Monaco hat jetzt raspelkurze Haare

Ganz schön frech, der neue Haarschnitt von Monacos Fürstin! Charlène präsentierte diese Woche ihre neue Kurzhaarfrisur der Öffentlichkeit. Und stahl damit allen die Show.

Eine kleine Kostprobe von ihrem neuen Look gabs Anfang dieses Monats schon. Damals posierte Charlène, 37, mit Profiboxer Ruslan Provodnikov, der die Gelegenheit nutzte, um der ganzen Welt den Schnappschuss - und die neue Kurzhaarfrisur - von Monacos Fürstin zu zeigen. Inzwischen scheint sich auch die Gattin von Fürst Albert, 57, an den raspelkurzen Schnitt gewöhnt zu haben. Stolz präsentiert sie ihn jetzt auch an offiziellen Anlässen.

Am Montag trat sie an der Seite ihres Ehemannes um Punkt 12 Uhr gemeinsam an die Öffentlichkeit, um in der europaweiten Schweigeminute den Terror-Opfern von Paris zu gedenken. Am Dienstag folgte dann ein weit heiterer Anlass: Bei einer Veranstaltung des Roten Kreuzes posierte sie lachend mit den Anwesenden, verteilte Küsschen und nette Worte. Und stahl - einmal mehr - allen die Show. 

Keine Frage: Charlène von Monaco ist zurück! Und bei ihrer längeren Auszeit auf Korsika im September und Oktober mit ihren Zwillingen Gabriella und Jacques, 11  Monate, scheint sich die Fürstin so gut erholt zu haben, dass sie sich kurzerhand auch für einen Stilwechsel entschied. Bei Frauen geht eine neue Frisur ja bekanntlich auch gleich mit einem neuen Lebensabschnitt einher...

Im Dossier: Mehr über die monegassische Fürstenfamilie

Auch interessant