Shakira Fussballer umschwärmen die Lady In Red

An der Wahl zum Weltfussballer in Zürich sollten Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Xavi im Mittelpunkt stehen. Doch eine stahl allen die Show: Sängerin Shakira zog in ihrer roten Glitzer-Robe alle Blicke auf sich.

Es hätte die Nacht der Ballkünstler werden sollen. Bei der Wahl zum Weltfussballer am Montag in Zürich wurde Barcelona-Spieler Lionel Messi, 24, zum Besten der Besten gewählt. Doch gestandene Männer wie Sepp Blatter, 75, Franz Beckenbauer, 66, oder Sir Alex Ferguson, 70, hatten nur Augen für die kolumbianische Sängerin Shakira, 34. Mit ihrer roten, bodenlangen Robe stand sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Zur Fifa-Gala kam sie in Begleitung von Fussballer-Freund Gerard Piqué, 24, der wie Messi für den spanischen Club spielt. Über den Roten Teppich wurde die feurige Latina aber von Fifa-Präsident Blatter begleitet. Später am Abend überreichten die beiden den Preis für die weltbeste Fussballerin. Dabei liess sich Blatter sogar zu einer kleinen Tanzeinlage hinreissen.


Piqué nahm den Rummel um sein Herzblatt gelassen.
Der Mittelfeld-Verteidiger schritt mit Marta, 25, der Königin des brasilianischen Frauenfussballs, über den Teppich.

Auch interessant