West & Kardashian Geheimnis gelüftet: So sonderbar heisst ihr Baby

Jetzt ist es raus - und es ist eine Überraschung! Der Name von Kim Kardashians und Kanye Wests Nachwuchs beginnt nicht wie erwartet mit «K». Das Glamour-Paar hat einen äusserst skurrilen Namen für ihre Tochter gewählt: Es benennt sie nach einer Himmelsrichtung!
Rapper Kanye West und Reality-Star Kim Kardashian sind zum ersten Mal Eltern geworden.
© Dukas Rapper Kanye West und Reality-Star Kim Kardashian sind zum ersten Mal Eltern geworden. Nun wollen sie Nägel mit Köpfen machen und heiraten.

Seit Tagen rätselte die Öffentlichkeit über den Namen ihrer Tochter. Und sie war sich sicher: Er beginnt mit dem Buchstaben K - ganz nach der Tradition des Kardashian-Clans. Noch am Donnerstag berichteten verschiedene Medien, dass das Baby von Kim Kardashian, 32, und Kanye West, 35, den Namen Kaidence Donda tragen soll. Donda hiess nämlich auch die Mutter des Rappers, die im Jahr 2007 überraschend an den Folgen einer Schönheits-OP gestorben ist.

Alles Quatsch! TMZ.com hatte Einsicht in die offizielle Geburtsurkunde und enthüllt nun: Die Kleine heisst North West, oder kurz Nori. Kims Aussage in Jay Lenos Talkshow im März war demnach mehr eine Andeutung als ein schlechter Scherz. «Ich mag Easton, Easton West», meinte das amerikanische TV-Sternchen damals.

Am Samstag brachte sie in Los Angeles ihr erstes Kind zur Welt. Und die Welt hat seither - wider Erwarten - nichts von der frischgebackenen Mama gehört. Um Kim, die sonst alles aus ihrem Leben mit der Öffentlichkeit teilt, selbst ihre Hochzeit mit Kris Humphries medienwirksam vermarktete, ist es unerwartet still geworden. Angeblich soll sie das Krankenhaus bereits verlassen haben und den Kampf gegen ihre Schwangerschaftspfunde aufgenommen haben, heisst es. Laut dem «UsMagazine» könne sie es kaum erwarten, nach ihrer schwierigen Schwangerschaft wieder zu trainieren. Zudem sei das Paar bereits mit der Planung ihres nächsten Projekts beschäftigt: der Hochzeit. Offiziell verlobt sind Kanye und Kim zwar noch nicht. Er wolle sie aber «definitiv heiraten», verrät ein Insider gegenüber dem «People»-Magazin. Er weiche ihr nicht mehr von der Seite.

Auch interessant