Michelle Obama Gemüse gegen überflüssige Pfunde

Ihr Ziel ist ehrgeizig: First Lady Michelle Obama will das Übergewicht von Kindern in den USA bekämpfen - und macht sich dafür schon mal selbst die Hände schmutzig.

Erntezeit im Weissen Haus: Im Garten von Michelle Obama, 46, schiesst das Gemüse in die Höhe, das sie vergangenen Frühling mit Schulkindern gepflanzt hatte. Nun erntet die First Lady eigenhändig die Früchte ihrer Bemühungen - ebenfalls mit Unterstützung einer Schulklasse.

Hinter den idyllischen Bildern steckt eine wahrlich ehrgeizige Absicht: Michelle Obama hat es sich zu Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche für eine gesunde Ernährung zu begeistern. Sie will das Übergewichtsproblem in den USA «binnen einer Generation lösen, damit die Kinder, die heute geboren werden, das Erwachsenenalter mit einem gesunden Gewicht erreichen.» Denn das Land der unbegrenzten Möglichkeiten scheint auch ein Land der unbegrenzten Fettleibigkeit zu sein: Jedes dritte Kind ist zu dick.

Wie wichtig eine gesunde Ernährung ist, musste die First Lady am eigenen Leib erfahren: Sie gibt zu, ihren Töchtern Sasha, 8, und Malia, 11, früher oft Fast-Food- oder Mikrowellengerichte vorgesetzt zu haben. So lange, bis der Kinderarzt einschritt und eine sofortige Ernährungsumstellung forderte.
 

Auch interessant