«Ohne ihn fehlt ein Teil von mir» «GNTM»-Favoritin Greta schmeisst aus Sehnsucht hin

Schock bei «Germany's next Topmodel»! Favoritin Greta hat ihre Koffer gepackt und ist nach Hause geflogen. Und das freiwillig.
Germanys next Tompmodel by Heidi Klum Folge mit Greta
© Instagram

«Endlich wieder vereint», schreibt Greta zu diesem Selfie mit ihrem Freund. 

Schon nach wenigen Folgen der aktuellen Staffel «Germany's next Topmoel» war für viele Zuschauer klar: Greta kann es in dieser Sendung weit bringen. Die 21-Jährige brachte alles mit, was ein Topmodel so braucht. Nur eines fehlt ihr: Durchhaltevermögen. 

Schon kurz nach der Ankunft in Los Angeles heulte Greta wie ein Schlosshund, weil sie solche Sehnsucht nach ihrem Freund hatte. Das hat sich nicht geändert. 

Dabei war Greta in der Sendung von Donnerstagabend, als es um Aufträge an der Berliner Fashion Week ging, noch so motiviert. «Wenn der Kunde mich sehen will, werde ich alles geben und zeigen, dass ich es wert bin, mich einmal um die Welt fliegen zu lassen.» Doch Motivation hin oder her: Für Greta gab es keinen Job.

«Das kommt für mich total unerwartet»

Nach dem Fashion-Week-Reinfall war für das angehende Model dann klar, dass sie die Sendung verlassen möchte. «Ich habe so nachgedacht und bin zum Entschluss gekommen, die Show zu verlassen. Weil ich mich momentan nicht mehr wohlfühle in meiner Haut», sagte sie zu ihrem Coach Thomas Hayo, 48.

Der war natürlich schockiert: «Das kommt für mich total unerwartet. Für mich bist du so eine Art Herzstück von Team Thomas. Schlaf noch einmal eine Nacht drüber», so der Rat des erfahrenen Jury-Mitglieds. 

Heidi Klum spricht klare Worte

Heidi Klum, 43, hingegen geht mit dem Mädchen weniger zimperlich um. «Ich verstehe das nicht», sagte sie bei dem Shooting mit den Hunden. «Entweder will man hier sein oder nicht. Alles andere ist Zeitverschwendung. Ich brauche ein klares Ja oder Nein. Reisende will ich nicht aufhalten.»

Greta entschied sich für ein Nein und flog nach Hause. Und dort ist sie happy. Auf Instagram postete sie ein Foto mit ihrem Liebsten. Dazu schreibt sie: «Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich diesen Menschen neben mir auf dem Bild vermisst habe. Ohne ihn fehlt ein Teil von mir. Ich liebe ihn nicht mehr wie am ersten Tag, sondern ich liebe ihn inzwischen viel mehr.»

 

Finally reunited! Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich diesen Menschen neben mir auf dem Bild vermisst habe. Ohne ihn fehlt ein Teil von mir. Ich liebe ihn nicht mehr wie am ersten Tag, sondern ich liebe ihn inzwischen viel mehr Auch wenn er es mit mir oft nicht leicht hat, aber er sieht den Menschen in mir, den einige zwanghaft versuchen zu ignorieren... Auch er hat viele Macken aaaaber ich liebe jede einzelne davon Er ist auf jeden Fall ein Mann für mein Leben! #iloveyoubaby Und ich hoffe ihr könnt meine Entscheidung alle nachempfinden... zumindestens ein bisschen es hat viele Gründe warum ich gegangen bin, die ich aber in der Öffentlichkeit nicht preisgeben möchte - nicht nur das Heimweh hat mir zu schaffen gemacht!Ihr werdet auf jeden Fall noch weiterhin viel von mir hören, denn ich habe viel geplant #teamgreta sind und bleiben die besten! #160k HAAAMMMEEERR! #gntm #goodbye

Ein Beitrag geteilt von GRETA (@greta.topmodel.2017) am

Auch interessant